Rebuilt Rubble - Community Gardens in the South Bronx from 1970s to the 21st century: Common land use in the inner city from a socio-economic open space planning perspective.

  • My doctoral thesis with the title „Rebuilt Rubble - Community Gardens in the South Bronx from 1970s to the 21st century: Common land use in the inner city from a socio-economic open space planning perspective” is focused on the assumption that people are longing for and are committed to a common urban open space land use form in the inner city – a hypothesis that I investigated by analyzing the development of community gardens in the study area South Bronx from the 1970s to the 21st century. My thesis is contextualized in the research fields of social open space planning and urban design. The analysis is based on qualitative data collection that encompasses census data, plans, open interviews and participatory observation and includes the discussion of secondary literature regarding community gardens and urban open space development in the South Bronx. Since the urbanization and industrialization at the end of the nineteenth century residential space in densely build-up inner cities, and especially in low-incomeMy doctoral thesis with the title „Rebuilt Rubble - Community Gardens in the South Bronx from 1970s to the 21st century: Common land use in the inner city from a socio-economic open space planning perspective” is focused on the assumption that people are longing for and are committed to a common urban open space land use form in the inner city – a hypothesis that I investigated by analyzing the development of community gardens in the study area South Bronx from the 1970s to the 21st century. My thesis is contextualized in the research fields of social open space planning and urban design. The analysis is based on qualitative data collection that encompasses census data, plans, open interviews and participatory observation and includes the discussion of secondary literature regarding community gardens and urban open space development in the South Bronx. Since the urbanization and industrialization at the end of the nineteenth century residential space in densely build-up inner cities, and especially in low-income neighborhoods, has been reduced often to a minimum, and privately usable open space is absent in many cases. Starting with the global economic recession of the 1970s in the urban centers of North American cities such as New York City there have been privately, but collectively used gardens created on public open land. These so called community gardens were started by low-income residents on vacant property lots in the vicinity of their apartments in order to improve their quality of life and in answer to the “neglect” of their neighborhoods by the government and municipality. Today there are about 600 community gardens in the metropolitan area of New York City and 44 gardens alone in the area called South Bronx, the study area of my thesis. I analyze in my thesis the development of this common land use in the study area South Bronx from a social-economic and open planning perspective. The case study of my research is focused on community gardening and the “casita”, the small hut that low-income residents with Latin American and Caribbean cultural background build themselves out of found and recycled materials in many community gardens in the South Bronx. My thesis researches the development of community gardens in the South Bronx since the 1970s influenced by often conflicting interests of various land use groups, residents and city planning agendas until today. It is a document of the humans’ need for common urban open space land use and of their commitment to the community garden land use form in the inner city.zeige mehrzeige weniger
  • In meiner Doktorarbeit mit dem Titel „Rebuilt Rubble - Community Gardens in the South Bronx from 1970s to the 21st century: Common land use in the inner city from a socio-economic open space planning perspective” untersuche ich die Hypothese, dass sich Menschen nach der gemeinschaftlichen Landnutzung „Community Garden“ in der Innenstadt sehnen und sich auf diese festgelegt haben – eine These, die ich an der Entwicklung der Community Gardens auf öffentlichem Land im Studiengebiet South Bronx in New York City von den 1970er Jahren bis zum 21. Jahrhundert untersucht habe. Meine These steht im Zusammenhang mit dem Forschungsgebiet der sozialen Freiraumplanung und des urbanem Designs. Die Analyse basiert auf einer qualitativen Datenerhebung, die Zensus-Daten, Pläne, offene Interviews und teilnehmende Beobachtung umfasst und der Diskussion von Sekundärliteratur zu Community Gardens und urbaner Freiraumentwicklung in der South Bronx einschließt. Seit der Urbanisierung und Industrialisierung am Ende des neunzehntenIn meiner Doktorarbeit mit dem Titel „Rebuilt Rubble - Community Gardens in the South Bronx from 1970s to the 21st century: Common land use in the inner city from a socio-economic open space planning perspective” untersuche ich die Hypothese, dass sich Menschen nach der gemeinschaftlichen Landnutzung „Community Garden“ in der Innenstadt sehnen und sich auf diese festgelegt haben – eine These, die ich an der Entwicklung der Community Gardens auf öffentlichem Land im Studiengebiet South Bronx in New York City von den 1970er Jahren bis zum 21. Jahrhundert untersucht habe. Meine These steht im Zusammenhang mit dem Forschungsgebiet der sozialen Freiraumplanung und des urbanem Designs. Die Analyse basiert auf einer qualitativen Datenerhebung, die Zensus-Daten, Pläne, offene Interviews und teilnehmende Beobachtung umfasst und der Diskussion von Sekundärliteratur zu Community Gardens und urbaner Freiraumentwicklung in der South Bronx einschließt. Seit der Urbanisierung und Industrialisierung am Ende des neunzehnten Jahrhunderts ist der Wohnraum in der dicht bebauten Innenstadt und dort vor allem in einkommensschwachen Bezirken oft auf die Größe auf ein Minimum reduziert und privat nutzbarer Freiraum fehlt häufig. In den Stadtzentren US amerikanischer Städte wie auch in New York City gibt es so seit der globalen Weltwirtschaftskrise der 1970er Jahre auf öffentlichem Land privat genutzte Community gardens. Diese Gemeinschaftsgärten wurden von Anwohnern auf brachliegenden Grundstücken in der Nähe ihrer Apartments angelegt, als Antwort auf die „Vernachlässigung“ ihrer Nachbarschaften durch die Regierung und Stadtverwaltung zur Aufbesserung ihrer Lebensqualität. Heute gibt es rund 600 Community Gardens im Stadtraum von New York und 44 Gemeinschaftsgärten alleine im einkommensschwachen Stadtbezirk, genannten South Bronx, das Studiengebiet meiner Dissertation. Die Entwicklung dieser gemeinschaftlichen Landnutzung im Studiengebiet South Bronx untersuche ich in meiner These aus sozial-wirtschaftlicher, freiraumplanerischer Perspektive. Die Fallstudie meiner Forschung fokussiert auf das gemeinschaftliche Gärtnern und die „Casita“,die kleine Hütte, die in den Community Gardens der South Bronx von einkommensschwachen Anwohnern mit lateinamerikanischem und karibischem kulturellen Hintergrund in Selbstbauweise aus vorgefundenen und wiederverwerteten Materialien erbaut werden. Meine Doktorarbeit weist anhand der Analyse der Entwicklung der Community Gardens in der South Bronx seit den 1970er Jahren aus sozial-wirtschaftlicher, freiraumplanerischer Perspektive auf, wie sich Community Gardens im Spannungsfeld von Landnutzungsinteressen, sich ändernden Anwohnergruppen und im Widerspruch stehender Stadtplanung als eine spezifische Freiraumnutzung von öffentlichem Land bis heute, d.h. über 40 Jahre, im Stadtraum von New York gehalten hat und unterstützt so meine Hypothese, dass sich Menschen nach der gemeinschaftlichen Landnutzung „Community Garden“ in der Innenstadt sehnen und sich auf diese festgelegt haben.zeige mehrzeige weniger

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

Metadaten
Verfasserangaben:Carolin Mees
URN:urn:nbn:de:kobv:b170-9453
Gutachter:Gert Gröning
Betreuer:Gert Gröning, Anne C. Bellows
Dokumentart:Dissertation
Sprache:Englisch
Datum der Veröffentlichung (online):25.05.2015
Veröffentlichende Institution:Universität der Künste Berlin
Titel verleihende Institution:Universität der Künste Berlin, Fakultät Gestaltung
Datum der Abschlussprüfung:08.05.2015
Datum der Freischaltung:10.06.2015
Freies Schlagwort / Tag:Gemeinschaftsgärten; Kleingärten; New York, Casita; New York, South Bronx; partizipative Architektur; partizipative Stadtplanung; soziale Freiraumplanung; urbane Landwirtschaft
Community Gardens; community gardening; urban agriculture
GND-Schlagwort:Garten; Gemeinschaftliche Nutzung; New York, NY; Urbaner Gartenbau
Institute:Fakultät Gestaltung
Lizenz (Deutsch):License LogoKeine Lizenz - es gilt das deutsche Urheberrecht