Eine Frage der Haftung

  • Dieser Artikel gibt ein Einblick in Hinblick auf die Verarbeitung von endlosverstärkten Faserhalbzeuge, sogenannten Organobleche, in Kombination mit dem Spritzgießverfahren. Ein Schwerpunkt stellt die Verbundhaftung zwischen den beiden Komponenten dar. Neue Ergebnisse sollen die Gestaltungsrichtlinien der angespritzten Funktionselementen für derartige Bauteile führen. Die Verbundfestigkeit hängt von vielen Einflussfaktoren ab.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sabine Hummel, Ludwig Knorr, Peter Karlinger, Michael Schemme
Parent Title (German):Kunststoffe
Publisher:Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Place of publication:München
Document Type:Contribution to a Periodical
Language:German
Date of Publication (online):2017/07/01
Date of first Publication:2017/12/11
Publishing Institution:Hochschule Rosenheim
Release Date:2017/12/11
Tag:Faserverbundkunststoffe; Kunststoff; Organoblech; Rippen; Spritzguss; Verbundfestigkeit; Verbundhaftung; endlosverstärkung
Issue:07/2017
faculties / departments:Forschung und Entwicklung

$Rev: 13581 $