Verteiltes Informationssystem für die Mathematik

Please always quote using this URN: urn:nbn:de:0297-zib-5218
  • ``Das System ist zerbrochen!'', so lautet das Urteil von Keith Dennis, Professor an der Cornell University und neuer Verantwortlicher für die Mathematical Reviews, über das traditionelle Publikationswesen in der Mathematik. Was sind die Ursachen? Hauptsächlich sind es das starke Wachstum der mathematischen Literatur, die langen Verzögerungen von der Erstellung bis zum Erscheinen einer Arbeit, die hohen Ablehnungsraten bei mathematischen Journalen aufgrund beschränkter Seitenzahlen (und nicht wegen mangelnder Qualität) sowie drastisch steigende Preise für Zeitschriften und Bücher bei gleichzeitiger Reduktion der Bibliotheksetats.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Wolfgang Dalitz, Martin Grötschel, Joachim Lügger, Wolfram Sperber
Document Type:ZIB-Report
Date of first Publication:1995/06/20
Series (Serial Number):ZIB-Report (TR-95-06)
Published in:Erschienen in: Mitteilungen der Deutschen Mathematiker-Vereinigung 1995, No. 1 S. 52-54