Systematische Risikobewertung in versorgungslogistischen Systemen in der Automobilindustrie : Analyse internationaler Hersteller in China

Systematic Supply Network Risk Assessment in the Automotive Industry : an evaluation of international manufacturers in China

  • Die in der Versorgungslogistik internationaler Automobilhersteller in China immanenten Risiken werden bislang bei versorgungslogistischen Entscheidungen nicht systematisch berücksichtigt. Um die Berücksichtigung dieser Risiken zu ermöglichen, wird ein empirisch entwickeltes Risikobewertungskonzept vorgestellt, welches an die verschiedenen Entscheidungssituationen anpassbar ist. Dieses besteht aus einem Risikobewertungsprozess und einer vorgelagerten Situationsanalyse, mit der geeignete Verfahren zur Konfiguration des Risikobewertungsprozesses identifiziert werden können. Der Risikobewertungsprozess, der alle Risiken mit einem Geldwert belegt, besteht aus fünf Schritten: 1) es werden Verteilungen der Risikofaktoren bestimmt; 2) deren Wirkung auf die Abweichung der sieben Zielgrößen der Versorgungslogistik werden ermittelt: 3) die Wirkung dieser Zielgrößenabweichung für das Unternehmen werden in Geldeinheiten ermittelt; 4) die Wirkung der Einzelrisiken werden aggregiert; 5) das Risikobewertungsergebnis wird visualisiert. Die soDie in der Versorgungslogistik internationaler Automobilhersteller in China immanenten Risiken werden bislang bei versorgungslogistischen Entscheidungen nicht systematisch berücksichtigt. Um die Berücksichtigung dieser Risiken zu ermöglichen, wird ein empirisch entwickeltes Risikobewertungskonzept vorgestellt, welches an die verschiedenen Entscheidungssituationen anpassbar ist. Dieses besteht aus einem Risikobewertungsprozess und einer vorgelagerten Situationsanalyse, mit der geeignete Verfahren zur Konfiguration des Risikobewertungsprozesses identifiziert werden können. Der Risikobewertungsprozess, der alle Risiken mit einem Geldwert belegt, besteht aus fünf Schritten: 1) es werden Verteilungen der Risikofaktoren bestimmt; 2) deren Wirkung auf die Abweichung der sieben Zielgrößen der Versorgungslogistik werden ermittelt: 3) die Wirkung dieser Zielgrößenabweichung für das Unternehmen werden in Geldeinheiten ermittelt; 4) die Wirkung der Einzelrisiken werden aggregiert; 5) das Risikobewertungsergebnis wird visualisiert. Die so ermittelten Risiken werden nach der jeweiligen Abweichung von einem der sieben eingeführten versorgungslogistischen Zielgrößen benannt. Die diesem Risikobewertungsprozess vorgeschaltete Situationsanalyse unterscheidet alle versorgungslogistischen Entscheidungen in vier Basistypen, je nach Gewichtigkeit der Entscheidung für das Unternehmen und der prozess- und informationsbezogenen Qualität des Entscheidungsprozesses. Für jeden dieser vier Basistypen sind empirisch aufgenommene Anforderungen an die Risikobewertung hinterlegt, die zur Konfiguration des Risikobewertungsprozesses mit den optimal geeigneten Risikobewertungsverfahren verwendet werden. Eine Evaluation des Konzeptes zur Situationsanalyse und Konfiguration des Risikobewertungsprozesses, erfolgt anhand einer empirischen Fallstudie.show moreshow less
  • International automotive original equipment manufacturers producing in China do not systematically consider risks inherent in their supply networks in decision making processes. A risk assessment concept is introduced which allows consideration of the risks inherent in the various types of supply chain decisions. This concept consists of a supply chain risk assessment process and an empirically-developed situation analysis tool which identifies the appropriate risk measurement methods for the configuration of the risk assessment process. The risk assessment process assesses all risks in monetary terms and consists of five steps: 1) identifying the distribution of all risk factors; 2) constructing the resulting performance indicator distribution; 3) analyzing the impact of the firm’s performance variation indicators; 4) aggregating separate risks and 5) visualizing the results in an appropriate way. Risks within this process are categorized by the effected performance indicator. Seven of these indicators have been defined to analyseInternational automotive original equipment manufacturers producing in China do not systematically consider risks inherent in their supply networks in decision making processes. A risk assessment concept is introduced which allows consideration of the risks inherent in the various types of supply chain decisions. This concept consists of a supply chain risk assessment process and an empirically-developed situation analysis tool which identifies the appropriate risk measurement methods for the configuration of the risk assessment process. The risk assessment process assesses all risks in monetary terms and consists of five steps: 1) identifying the distribution of all risk factors; 2) constructing the resulting performance indicator distribution; 3) analyzing the impact of the firm’s performance variation indicators; 4) aggregating separate risks and 5) visualizing the results in an appropriate way. Risks within this process are categorized by the effected performance indicator. Seven of these indicators have been defined to analyse supply networks. The situation analysis tool is used before the risk assessment process and helps to cluster all supply network-related decisions into four basic types. This categorization is based on two dimensions: importance for the company and the quality of the decision-making process which includes available information. For each of the four basic decision types, empirically identified requirements for risk assessment methods are presented. This tool can identify the most suitable method to configure the presented risk assessment process. A real supply network decision case study is presented to exemplify the functionality of the situation analysis tool.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Kay Trippner
URN:urn:nbn:de:kobv:co1-opus-402
Referee / Advisor:Prof. Dr.-Ing. Uwe Meinberg
Document Type:Doctoral thesis
Language:German
Year of Completion:2006
Date of final exam:2006/12/13
Release Date:2006/12/18
Tag:Automobilindustrie; China; Risikobewertung; Versorgungslogistik; Versorgungsnetzwerk
Automotive industry; China; Risk assessment; Supply logistics; Supply network
GND Keyword:China; Kraftfahrzeugindustrie; Multinationales Unternehmen; Risikoanalyse; Supply Chain Management
Institutes:Fakultät 3 Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme / FG Industrielle Informationstechnik
Institution name at the time of publication:Fakultät für Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen (eBTU) / LS Industrielle Informationstechnik
Einverstanden ✔
Diese Webseite verwendet technisch erforderliche Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie diesem zu. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.