Vermittlung von Informationskompetenz in Fachhochschulbibliotheken: Vom Anspruch und vom Alltag

  • Der in Definitionen, Modellen und Standards dargelegte Anspruch an Konzepte zur Vermittlung von Informationskompetenz für Schüler und Studierende ist hoch. Die Rahmenbedingungen in der täglichen Schulungspraxis an Hochschulbibliotheken erschweren jedoch die Umsetzung dieser Anforderungen. So führen Prüfungsdichte, Arbeitsbelastung und Zeitdruck der konsekutiven Studiengänge zu einem sinkenden Stellenwert (freiwilliger) bibliothekarischer Lernangebote bei den Studierenden. Zudem ist es schwierig, ein bestimmtes Lernniveau zu definieren, da die Vorbildung der vermeintlichen ´Digital Natives´ oft sehr unterschiedlich ist. Fachhochschulbibliotheken unterscheiden sich darüber hinaus in Medienangebot und Personalgefüge von ihren ´großen Schwestern´, den Universitätsbibliotheken. Dazu kommen strukturelle Unterschiede zwischen Fachhochschulen und Universitäten sowie ihrer Studierendenschaft. Diese Faktoren haben Einfluss auf Zielgruppen und Inhalte und damit auf das gesamte Schulungskonzept. Wie aber lässt sich unter diesen Bedingungen effektiv Informationskompetenz vermitteln? Der Vortrag zeigt entsprechende Konzepte, sowie Inhalte und didaktische Methoden anhand von Praxisbeispielen aus nordrhein-westfälischen Fachhochschulbibliotheken auf.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Mario Hütte, Susanne Kundmüller-Bianchini
URN:urn:nbn:de:0290-opus-10687
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2011/06/15
Release Date:2011/06/15
GND Keyword:Fachhochschulbibliothek; Hochschulbibliothek; Informationskompetenz; Informationsvermittlung; Universit�tsbibliothek
Themes:Vermittlung von Informationskompetenz, Teaching Libraries, E-Tutorials
Deutsche Bibliothekartage:100. Deutscher Bibliothekartag in Berlin 2011

$Rev: 13581 $