Autor*innenidentifikation mit ORCID an wissenschaftlichen Einrichtungen im Zusammenspiel mit der GND

  • Im Rahmen des Publikationsmanagements an wissenschaftlichen Einrichtungen sind Bibliotheken mit vielfältigen Herausforderungen rund um die eindeutige Identifikation von wissenschaftlichen Autor*innen konfrontiert. Dabei gilt es über textuelle Veröffentlichungen hinaus, Publikationen von Forschungsdaten und Forschungssoftware zu organisieren. Die ORCID iD (orcid.org) schafft hierfür einen internationalen Standard, indem sie die eindeutige Identifikation der Forschenden und die persistente Verknüpfung zwischen ihnen und ihren Publikationen gewährleistet. Dabei wird durch das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekt ORCID DE das Zusammenspiel mit der Gemeinsamen Normdatei (GND) sichergestellt. Immer mehr GND-Personendatensätze und Personenfelder der Publikationsdatensätze im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) enthalten ORCID iDs und Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen verbinden mit Hilfe des Claiming-Services ihren ORCID-Record mit den Publikationen im DNB-Katalog. Häufig werden ORCID iDs von Verlagen direkt mit Netzpublikationen abgeliefert. So können maschinelle Prozesse GND- und Titeldatensätze verknüpfen und durch Abgleichsverfahren weitere ORCID iDs ermitteln und in die GND einspielen, wodurch die Qualität bibliothekarischer Metadaten deutlich verbessert wird. Bis Ende 2020 konnten bereits 100.000 GND-Personendatensätze mit ORCID-Records verknüpft werden. Im Vortrag wird dieses Zusammenspiel von ORCID und GND sowie die Vorteile für wissenschaftliche Einrichtungen beschrieben. Darüber hinaus wird zum Stand und den Perspektiven des ORCID DE Projektes berichtet.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Antonia C. SchraderORCiD, Stephanie Glagla-DietzORCiD, Heinz PampelORCiD
URN:urn:nbn:de:0290-opus4-176253
Parent Title (German):Themenkreis 5: Content und Digitalisierung / Autor*innenidentifikation und ORCID-Monitoring (17.06.2021, 09:00 - 10:00 Uhr, Studio 1 (vor Ort in Bremen & virtuell))
Title Additional (English):Author identification at academic institutions using ORCID together with the GND
Document Type:Conference publication (Presentation slides)
Language:German
Year of Completion:2021
Release Date:2021/06/16
Tag:API; Datenabgleich; Datenqualität; Datenschutz; Disambiguierung; GND; Gemeinsame Normdatei; Identifikation; Katalogisierung; Metadaten; ORCID
API; GND; Integrated Authority File; ORCID; cataloging; data protection; data quality; data reconciliation; disambiguation; identification; metadata
Themes:Elektronische Publikationen, elektronisches Publizieren, Forschungsdaten, Open Access
Kultur-, Veranstaltungs-, Programm- und Öffentlichkeitsarbeit
German Bibliothekartage:109. Deutscher Bibliothekartag in Bremen 2021
109. Deutscher Bibliothekartag in Bremen 2021 / Themenkreise / Podium der Verbände / TK 5: Content und Digitalisierung / Autor*innenidentifikation und ORCID-Monitoring
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International