Ein realer Lernort mit digitalem Mehrwert

A Real Learning Space With Digital Added Value

  • Hintergrund: Im Jahr 2010 mussten aufgrund von Asbestfunden drei Viertel der Bibliothek der Universität Konstanz geschlossen werden. Seit dem Jahr 2011 werden 18.000 Quadratmeter Bibliotheksfläche saniert, die im Laufe des Wintersemesters 2014/15 wieder eröffnet werden. Das aus den 70er Jahren stammende Gebäude wurde konstruktiv unangetastet gelassen, präsentiert sich nach abgeschlossener Sanierung aber auf der Höhe der Zeit. Leitideen und Umsetzung: Drei Leitideen prägen die Konzeption für das neue Gesicht der Bibliothek: Bibliothek 1. als Ort für Medien, 2. als Ort zum Lernen und Arbeiten und 3. als sozialer Raum. Auch weiterhin wird die Bibliothek ein Raum für ca. zwei Millionen Print- und AV-Medien sein, wobei während der Sanierungsphase die Aussonderungspolitik deutlich verstärkt wurde. Durch die Makulierung von ca. 100.000 Bänden konnten flexible Flächen für den Lernort gewonnen werden. Die Verbindung der Bibliothek als Ort und dem gedruckten und digitalen Content wird im Rahmen von experimentellen Projekten hin zu einer "Blended Library" realisiert. Zahlreiche neue, verschiedenartige Arbeitsplätze enstehen im Rahmen der Neukonzeption. Neben klassischen Ruhearbeitsplätzen spielen flexible Gruppenzonen und medientechnisch unterstützte Arbeitsbereiche eine wichtige Rolle. Um die Funktion der Bibliothek als sozialem Raum zu stärken, wurden zahlreiche informelle Kommunikationszonen eingeplant. Ein großzügiges Café mit einem Eltern-Kind-Bereich rundet das Angebot ab. Bestehende und innovative Konzeption: Die grundlegenden Ideen der Bibliothek der Universität Konstanz - systematische Freihandaufstellung, Bestände nahe den Fachbereichen, Leseplätze bei den Beständen etc. - werden durch innovative Impulse - Integrierte Bibliotheks- und IT-Beratung, Stärkung der Selbstbedienung, Neukonzeption des Lernorts etc. - ergänzt. Damit präsentiert die junge Bibliothek eine gelungene Mischung aus Bewährtem und Neuem, das auch Anregung für andere Institutionen sein kann.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Petra Hätscher, Oliver Kohl-Frey
URN:urn:nbn:de:0290-opus-16260
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2014/06/16
Contributing Corporation:Universität Konstanz
Release Date:2014/06/16
GND Keyword:Bibliothek; Lernort
Themes:Bibliotheksbau und -einrichtung
Deutsche Bibliothekartage:103. Deutscher Bibliothekartag in Bremen 2014

$Rev: 13581 $