Geeks, Games und Gadgets - neue Fromate, neue Räume, neue Dienstleistungskultur

Geeks, Games and Gadgets - new formats, neue spaces, new service culture

  • Neben den digitalen Angeboten und dem Social Media Marketing gewinnen Bibliotheksräume zunehmend an Bedeutung. Sie müssen vielfältige Funktionen erfüllen - als Lern- und Arbeitsort, als Lounge mit inspirierendem Charakter und als modernes Dienstleistungszentrum. Neue, auch webbasierte Veranstaltungsformate erfordern ein ensprechendes Ambi-ente, die Auskunftplätze werden zu Servicepoints, die dem Nutzer ein aktives Mittun ermöglichen. Überhaupt - die Akti-vierung der Kunden und das eigene Gestalten von Inhalten sollten in der heutigen Zeit eine zentrale Rolle einnehmen. Die Bibliothek muss den Spagat schaffen zwischen der intensiven sozialen Nutzung und dem Ruhebedürfnis des kon-zentriert Arbeitenden. Herkömmliche Einrichtungskonzepte kommen hier an Ihre Grenzen und Bibliotheksneubauten sind nicht die Regel. Am Praxisbeispiel der Stadtbibliothek Köln wird gezeigt, wie bestehende Bibliotheksräume sukzessive den geänderten Anfor-derungen angepasst werden können. Dies erfordert aber auch eine neue Dienstleistungskultur innerhalb des Teams: Thekenkräfte werden zu mobilen Servickräften oder "Floorwalkern" - der Dialog steht im Vordergrund. Kommunikations-trainings und Schulgsprogramme für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Vorraussetzung dafür.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Hannelore Vogt
URN:urn:nbn:de:0290-opus-13681
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2013/03/15
Release Date:2013/03/15
Themes:Bibliothekarische Dienstleistungen, Bibliotheks-Benutzung
Bibliotheksbau und -einrichtung
Deutsche Bibliothekartage:102. Deutscher Bibliothekartag in Leipzig 2013 = 5. Kongress Bibliothek & Information Deutschland

$Rev: 13581 $