Vom Katalog 2.0 zum Discovery Portal – Ein Erfahrungsbericht aus der USB Köln

  • Die Universitäts- und Stadtbibliothek Köln bietet ihren Benutzern seit Mitte 2011 den Discovery Service der Firma EBSCO (EDS) an, der nahtlos in die Oberflächen des bestehenden Webportals integriert ist. Um verlässliche Aussagen über den Nutzen des Produkts treffen zu können, wurden verschiedene Analysefunktionen implementiert, die sowohl Auskunft über die inhaltliche Abdeckung als auch über das Recherche- und Nutzungsverhalten geben. Der Vortrag gliedert sich grob in zwei Teile: Im ersten Teil werden zunächst die Schnittstellen von EDS und ihre konkrete Nutzung innerhalb der verschiedenen Funktionsbereiche des USB-Portals vorgestellt. Der zweite Teil liefert einen Überblick über die Ergebnisse der Nutzungsanalysen. Dabei werden u.a. die folgenden Fragen beantwortet: - Wie verändert der Discovery Service das Suchverhalten der Endnutzer? - In welchem Maße steigt die Nutzung elektronischer Ressourcen? - Stellt der Discovery Service einen Ersatz für die bisherige Metasuche dar? - Welche Antwortzeiten und Treffermengen ergeben sich? - Wie werden die Facetten und Sortierfunktionen genutzt?

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Peter Kostädt
URN:urn:nbn:de:0290-opus-12510
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2012/06/01
Contributing Corporation:Universitäts- und Stadtbibliothek Köln
Release Date:2012/06/01
Tag:Discovery Service; Resource Discovery System
GND Keyword:Dynamische Web-Seite; Portal <Internet>; Web Site
Themes:OPAC, Discovery-Services, Portale, virtuelle Bibliotheken
Deutsche Bibliothekartage:101. Deutscher Bibliothekartag in Hamburg 2012

$Rev: 13581 $