Hilfe

Zitieren von Veröffentlichungen

Elektronische Veröffentlichungen sind konventionellen Veröffentlichungen prinzipiell gleichwertig und damit auch zitierfähig. Elektronische Publikationen sollten in Anlehnung an die ISO 690-2 zitiert werden.

In Anlehnung an die ISO 690-2 sollten elektronische Publikationen folgendermaßen zitiert werden, wobei als Datum der letzte Aufruf der Quelle durch den Zitierenden zu verstehen ist:

Rosemarie Helmerich
Alte Stähle und Stahlkonstruktionen [online]
BAM, Forschungsberichte, 2005 [zitiert 15. Dezember 2014]



URN

Für alle Dokumente wird eine URN vergeben - Uniform Resource Name
Zweck der URN ist, Ihre Dissertation stabil identifizierbar und auffindbar zu halten. Die URL bezeichnet den (physikalischen) Speicherort der Ressource. Die URN bezeichnet hingegen nicht den Ort, an dem die Datei abgelegt ist, sondern einen Eintrag beim URN-Resolver der Deutschen Bibliothek, in dem URN und dazugehörige (aktuelle) URL gespeichert sind. Vorteil: die URN bleibt gültig, selbst dann, wenn sich der physikalische Ort einer Ressource einmal ändern sollte (z.B. bei Server-Wechsel).

Geben Sie dort, wo Sie Ihre Arbeit zitieren, die URN an.
Leider können mit den Web-Browsern derzeit URNs noch nicht direkt aufgerufen werden. Vielmehr müssen sie erst in URLs übersetzt werden. Diese Aufgabe übernimmt der Resolving Dienst der Deutschen Bibliothek: http://nbn-resolving.de

Die URN muss als URL "verpackt" werden, damit der WWW-Browser sie zu dem zwischengeschalteten Resolver schicken kann. Um auf das Dokument zugreifen zu können, muss deshalb der Name des Resolvers Eingabe: http://nbn-resolving.de/ der URN vorangestellt werden.

Beispiel:
URN: urn:nbn:de:bvb:473-opus-1180
Eingabe: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:473-opus-1180

S. a. Anleitungen und Hilfestellungen bezüglich des Zitierens elektronischer Quellen.