Vom World Wide Web zum World Wide Grid - Eine neue Informationsinfrastruktur für wissenschaftliche Anwendungen

Please always quote using this URN: urn:nbn:de:0297-zib-7069
  • In Analogie zu den Elektrizitätsnetzen electricity grid), von denen die technische Revolution ausging, wurde der Begriff Computational Grid (kurz Grid) geprägt. Ein wichtiger Bestandteil des Systems liegt im benutzerfreundlichen Zugang und der koordinierten Nutzung der weltweit verteilten Speicherressourcen und Rechnerkapazitäten. Bei der Entwicklung dazu notwendiger Technologien und Software (Middleware) profitiert man von Kenntnissen und Erfahrungen bei der Entwicklung verteilter Algorithmen, dem Software-Engineering und dem Supercomputing.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Hans Falk Hoffmann, Alois Putzer, Alexander Reinefeld
Document Type:ZIB-Report
Tag:Grid-Computing
MSC-Classification:68-XX COMPUTER SCIENCE (For papers involving machine computations and programs in a specific mathematical area, see Section -04 in that area) / 68Mxx Computer system organization / 68M14 Distributed systems
Date of first Publication:2002/11/14
Series (Serial Number):ZIB-Report (02-39)
Published in:Ersch. in: Physikalische Blätter 57 (2001) Nr. 12, S. 39-44