The Most Radical Dimension of Music - Zeit in John Cages Vokalkompositionen

  • Die Beschäftigung mit Zeit war für John Cage ein konstantes und dominierendes Anliegen, das zu neuen Kompositionstechniken und zur Erkundung neuen Materials führte. Während sich bisherige Publikationen zum Thema „Cage und Zeit“ fast ausschließlich mit seinen Instrumentalkompositionen auseinandersetzten, beschäftigt sich diese Arbeit mit der Frage wie sprachliche und musikalische Zeitverläufe im umfangreichen Vokalwerk Cages gestaltet sind und welche Rolle Sprache für die Zeitkonstruktion in diesen spielt. Die Verbindung von musikalischer und sprachlicher Zeit untersuche ich in Zusammenhang mit drei verschiedenen Zeitaspekten (Vertikalität, Gleichzeitigkeit und Zeitmessung) sowie Cages Thematisierung des Aspekts „Zeit“ für den Zuhörer, die ich chronologisch durch Cages Schaffen hindurch verfolge. An Analysen ausgewählter Kompositionen wird deutlich, dass Sprache als Ausgangspunkt für die Generierung einer numerischen Struktur dient, als Klangdifferenzierung, als polyvalentes Material für Bedeutung, die jeder Zuhörer selbst herstellenDie Beschäftigung mit Zeit war für John Cage ein konstantes und dominierendes Anliegen, das zu neuen Kompositionstechniken und zur Erkundung neuen Materials führte. Während sich bisherige Publikationen zum Thema „Cage und Zeit“ fast ausschließlich mit seinen Instrumentalkompositionen auseinandersetzten, beschäftigt sich diese Arbeit mit der Frage wie sprachliche und musikalische Zeitverläufe im umfangreichen Vokalwerk Cages gestaltet sind und welche Rolle Sprache für die Zeitkonstruktion in diesen spielt. Die Verbindung von musikalischer und sprachlicher Zeit untersuche ich in Zusammenhang mit drei verschiedenen Zeitaspekten (Vertikalität, Gleichzeitigkeit und Zeitmessung) sowie Cages Thematisierung des Aspekts „Zeit“ für den Zuhörer, die ich chronologisch durch Cages Schaffen hindurch verfolge. An Analysen ausgewählter Kompositionen wird deutlich, dass Sprache als Ausgangspunkt für die Generierung einer numerischen Struktur dient, als Klangdifferenzierung, als polyvalentes Material für Bedeutung, die jeder Zuhörer selbst herstellen muss, als Möglichkeit Komplexität durch Überlagerung verschiedener Sprachschichten zu erzeugen, sowie in den Mesosticha-Kompositionen als Komponente, deren formale Struktur formbildende für die Komposition ist. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt auf einem analytisch-ästhetischen Ansatz, wobei ich Cages Vokalkompositionen nicht isoliert betrachte, sondern Anregungen anderer Künstler und Intellektueller (namentlich die Arbeiten der Dadaisten, der New York School Komponisten, Fluxus-Künstler sowie C. G. Jung und Mashall McLuhan) vergleichend heranziehe. Damit reiht sich diese Arbeit in die Publikationen der letzten Jahre ein, die zeigen, wie Cage vielfach Anregungen anderer übernahm und für seine Zwecke umdeutete. In dieser Arbeit wird dieses Thema in Hinblick auf Cages Zeitgestaltung erörtert.zeige mehrzeige weniger
  • Time was a constant and pressing topic for John Cage, which lead to new compositional techniques and the integration of new materials. While previous publications on this topic have dealt almost exclusively with Cage’s instrumental compositions, I focus on his vocal pieces in my dissertation. My primary questions are: How is musical time created, and what role does language play in the construction of time? I examine the connection of music, language, and time with a focus on three different aspects of time (verticality, simultaneity, and the measurement of time). Furthermore, I investigate how the subject „time“ is communicated to the audience in specific vocal pieces. I argue that language is used as a starting point for the construction of a numeric structure and as a means of sound differentiation. Language is also used in order to create complexity, and to construe polyvalent meaning by superimposing multiple layers of text. My aim is to examine Cage’s construction of time in the context of how time is conceived by other artistsTime was a constant and pressing topic for John Cage, which lead to new compositional techniques and the integration of new materials. While previous publications on this topic have dealt almost exclusively with Cage’s instrumental compositions, I focus on his vocal pieces in my dissertation. My primary questions are: How is musical time created, and what role does language play in the construction of time? I examine the connection of music, language, and time with a focus on three different aspects of time (verticality, simultaneity, and the measurement of time). Furthermore, I investigate how the subject „time“ is communicated to the audience in specific vocal pieces. I argue that language is used as a starting point for the construction of a numeric structure and as a means of sound differentiation. Language is also used in order to create complexity, and to construe polyvalent meaning by superimposing multiple layers of text. My aim is to examine Cage’s construction of time in the context of how time is conceived by other artists and intellectuals (namely the Dadaists, the composers of the New York School, Fluxus artists, Carl Gustav Jung, and Marshall McLuhan). By close analyses, I show how Cage adopted ideas and approaches from other artists and reinterpreted them in his own works.zeige mehrzeige weniger

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Suche bei Google Scholar
Metadaten
Verfasserangaben: Rebecca Vogels
URN:urn:nbn:de:kobv:b170-9263
Gutachter*in:Prof. Dr. Dörte Schmidt, Prof. Dr. Susanne Fontaine
Dokumentart:Dissertation
Sprache:Deutsch
Datum der Veröffentlichung (online):17.04.2015
Veröffentlichende Institution:Universität der Künste Berlin
Titel verleihende Institution:Universität der Künste Berlin, Fakultät Musik
Datum der Abschlussprüfung:21.11.2014
Datum der Freischaltung:27.04.2015
GND-Schlagwort:Cage, JohnGND; VokalmusikGND; ZeitGND
Fakultäten und Einrichtungen:Fakultät Musik
DDC-Klassifikation:7 Künste und Unterhaltung / 70 Künste / 700 Künste; Bildende und angewandte Kunst
Lizenz (Deutsch):Keine Lizenz – Urheberrechtsschutz
Verstanden ✔
Diese Webseite verwendet technisch erforderliche Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie diesem zu. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.