Quartiersentwicklung und digitaler Wandel

  • Studie des Design Research Labs der Universität der Künste Berlin im Modellprojekt „Bürger vernetzen Nachbarschaften. Quartiersentwicklung nutzt digitalen Wandel“ des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit der Studie leistet das Modellprojekt einen Beitrag zur fortlaufenden Diskussion der nachhaltigen Quartiersentwicklung. Sie richtet sich an politische, zivilgesellschaftliche und akademische Akteure. Grundsätzlich hat das Modellprojekt gezeigt: Um die vielfältigen Möglichkeiten des digitalen Wandels für die Quartiersentwicklung auszuschöpfen, gilt es, die Rahmenbedingungen bedarfsorientierter Angebote zu verbessern und die kompetente Nutzung digitaler Mittel gezielt zu unterstützen. Damit kann der bestehenden digitalen Spaltung mit einer Strategie begegnet werden, die auch der sozialen Spaltung entgegenwirkt.

Volltext Dateien herunterladen

  • Wissenschaftliche Studie im Rahmen des Forschungsprojektes "Modellprojeklt Bürger Vernetzen Nachbarschaften. Quartiersentwicklung nutzt digitalen Wandel" (2016-2018)

Metadaten exportieren

Metadaten
Verfasserangaben:Dr. Bianca Herlo
URN:urn:nbn:de:kobv:b170-11826
DOI:https://doi.org/10.25624/kuenste-gg31
Dokumentart:Wissenschaftlicher Artikel
Sprache:Deutsch
Datum der Veröffentlichung (online):02.11.2018
Veröffentlichende Institution:Universität der Künste Berlin
Datum der Freischaltung:28.11.2018
Freies Schlagwort / Tag:Digitalisierung, bürgerschaftliches Engagement, vernetzte Nachbarschaften, civic tools
GND-Schlagwort:Digitalisierung
Erste Seite:1
Letzte Seite:66
Fakultäten und Einrichtungen:Fakultät Gestaltung
Lizenz (Deutsch):License LogoCreative Commons - CC BY-ND - Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International