Brandenburgische Gemeinden kurz nach dem Kriegsende von 1945

Aus eigenen Berichten der Gemeinden niedergeschrieben Ende 1945

  • Das Original und gleichzeitig die Vorlage dieses Buches befindet sich seit 1954 im Besitz der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam und gehört zu den besonderen Ausgaben innerhalb der Sammlung Brandenburgica. In Einzelberichten aus verschiedenen Orten Brandenburgs wird die Situation unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges beschrieben. Verfasst wurden sie als Antwort auf ein Rundschreiben vom 08. November 1945, in einem Zeitraum zwischen November und Dezember des selbigen Jahres. Das Rundschreiben wurde verfasst von Karl Demmel (14.10.1893 – nach 1952) in seiner Funktion als Leiter des Presseamtes, Kreis Ost-Havelland in Nauen, wo er zwei Jahre später als Kulturreferent tätig war. Bekannt ist Karl Demmel auch als Schriftsteller. Das Rundschreiben, dessen Wortlaut bisher nicht überliefert ist, richtete sich an Bürgermeister und Gemeindevor-steher. Den Antworten ist allerdings zu entnehmen, dass Kriegsverluste, die Versorgungslage sowie der Zustand der Wirtschaft und Verwaltung erfragt wurde. Die Berichte sind teilweiseDas Original und gleichzeitig die Vorlage dieses Buches befindet sich seit 1954 im Besitz der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam und gehört zu den besonderen Ausgaben innerhalb der Sammlung Brandenburgica. In Einzelberichten aus verschiedenen Orten Brandenburgs wird die Situation unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges beschrieben. Verfasst wurden sie als Antwort auf ein Rundschreiben vom 08. November 1945, in einem Zeitraum zwischen November und Dezember des selbigen Jahres. Das Rundschreiben wurde verfasst von Karl Demmel (14.10.1893 – nach 1952) in seiner Funktion als Leiter des Presseamtes, Kreis Ost-Havelland in Nauen, wo er zwei Jahre später als Kulturreferent tätig war. Bekannt ist Karl Demmel auch als Schriftsteller. Das Rundschreiben, dessen Wortlaut bisher nicht überliefert ist, richtete sich an Bürgermeister und Gemeindevor-steher. Den Antworten ist allerdings zu entnehmen, dass Kriegsverluste, die Versorgungslage sowie der Zustand der Wirtschaft und Verwaltung erfragt wurde. Die Berichte sind teilweise mit Namen und Funktion unterzeichnet worden, aber manche bleiben auch anonym und undatiert. Berichte aus folgenden Gemeinden liegen vor: Angemünde • Belzig • Brieselang • Brüssow in der Uckermark • Caputh• Doberlug N/L • Falkenberg/Mark • Frankfurt/Oder • Friesack • Fürstenwerder/Uckermark • Glienicke Nordbahn • Guben• Henningsdorf • Himmelpfort • Ketzin/Havel • Köpenick • Kremmen • Lieberose • Lübbenau • Lychen/Mark • Michendorf • Mittenwalde • Müllrose • Nauen • Niemegk • Oderberg • Perleberg • Särchen-Annahütte • Schönwalde • Sperenberg • Werder/Havel • Wittstock • Wünsdorf 208 Seiten, 33 Abbildungenzeige mehrzeige weniger

Volltext Dateien herunterladen

  • Dokument_1.pdf
    deu

    Hinweis! Der Volltext ist nur in den Räumen der SLB Potsdam einsehbar.

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
URN:urn:nbn:de:kobv:186-opus-55351
ISBN:978-3-88372-058-6
Verlag:Verlag Klaus-D. Becker
Verlagsort:Potsdam
Dokumentart:Einzelveröffentlichung / Monografie
Sprache:Deutsch
Erscheinungsjahr:2013
Datum der Freischaltung:20.02.2014
Bemerkung:
Das Orginalwerk des Digitalisates befindet sich in der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam.
Landkreise / Gemeinden:Potsdam / Potsdam, Stadt
DDC-Klassifikation:9 Geschichte und Geografie / 91 Geografie, Reisen / 914.3 Landeskunde Deutschlands
Digitalisate :Digitalisierte Werke der SLB Potsdam
Kollektionen :Verlagsveröffentlichungen / Verlag Klaus-D. Becker Potsdam
Lizenz (Deutsch):Es gilt das deutsche Urheberrecht.