Digitalisierung der Produktion: Ganzheitliche Bewertung

  • Für die Analyse, Bewertung und Kontrolle von Investitionsentscheidungen bei Erweiterungs- oder Modernisierungs-Investitionen zur Digitalisierung der Produktion fehlt ein methodisches Vorgehen. Ein dreistufiger Ansatz auf Basis geeigneter betriebswirtschaftlicher Kennzahlen wird vorgestellt und am Beispiel eines heterogenen Maschinen- und Anlagenparks für einen digitalen Schatten der Wert- und Stoffströme zur Steigerung der Ressourceneffizienz angewandt.
  • There is a lack of a methodical procedure for analysing, assessing and controlling investment decisions for the digitalisation of manufacturing processes. Based on key indicators, a three-stage approach is presented and applied exemplarily in a process chain of the furniture industry to create a digital twin of a value and material flow to increase resource efficiency.

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar
Metadaten
Author:Florian Tomaschko, Kevin Annan, Sandra KrommesORCiD
URL:https://doi.org/10.1515/zwf-2022-1050
Parent Title (German):Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb
Document Type:Article (peer reviewed)
Language:German
Publication Year:2022
Tag:Brownfield-Ansatz; Digitaler Zwilling; Digitalisierung; Holztechnik; Kosten-Nutzen-Analyse; Wirtschaftlichkeit
Volume:117
Issue:5
First Page:321
Last Page:326
Peer reviewed:Ja
Project Title:Ressourceneffizienz durch digitale Wert- und Stoffstrommodellierung in Fertigungsprozessen
Acronym:ReFer
Funding Agency:Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
faculties / departments:Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 60 Technik / 600 Technik, Technologie