Praktische Auswirkungen von IFRS 9 auf die Forderungsbewertung - Fallstudie zur Umsetzung der neuen Abschreibungsregeln nach dem expected loss model.

  • Die Bemessung des Kreditrisikos für Kreditforderungen erfolgte nach IAS 39 bisher nach dem Konzept der eingetretenen Verluste (dem sog. incurred loss model). Danach wurden Kreditausfälle erst dann bilanziell erfasst, wenn das Ausfallereignis bereits eingetreten war. IFRS 9 hat nun einen Pradigmenwechsel hin zur Bewertung nach den erwarteten Verlusten (expected loss model) anstelle der eingetreten Verluste vollzogen. Im vorliegenden Beitrag wird die praxisnahe Anwendung des expected loss model anhand verschiedener Rating-Szenarien dargestellt und mit einer rechnerischen Fallstudie veranschaulicht.

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar
Metadaten
Author:Christine Wieser, Bernd Hacker
Parent Title (German):PiR - Internationale Rechnungslegung
Publisher:NWB Verlag GmbH & Co. KG
Place of publication:Herne, Deutschland
Document Type:Contribution to a Periodical
Language:German
Publication Year:2018
Tag:Forderungsbewertung; IFRS 9
Volume:2018
Issue:3/2018
First Page:69
faculties / departments:Fakultät für Betriebswirtschaft
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 65 Management, Öffentlichkeitsarbeit