FAMOS - ein ganzheitlicher Ansatz zum Fehlermanagement

  • Da es keine unfehlbaren Mitarbeiter gibt, werden Fehler gemacht. Entstandene Fehler schmälern den Gewinn, schaden dem Image und verzögern die Produktfertigstellung. Erfolgreiche Unternehmen unterscheiden sich von weniger erfolgreichen Unternehmen auch dadurch, wie sie mit dem Fehlerwissen umgehen und durch welche Maßnahmen Fehler zukünftig vermieden werden. Von den Fakultäten Maschinenbau/Versorgungstechnik und Informatik der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg wurde das Projekt FAMOS bearbeitet. Mit den zugrundeliegenden Methoden und der dazu erstellten Software ist es zukünftig möglich, Fehlerursachen und -maßnahmen umfassend und effizient zu bestimmen und Fehler nachhaltig zu vermeiden. Dies führt zu einer Steigerung der Produktqualität und einer Minimierung der kostenintensiven Fehlerrate.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Andreas Plach, Rüdiger Hornfeck, Frank Rieg, Jörg Roth
URN:urn:nbn:de:bvb:92-opus-996
Series (Serial Number):Sonderdruck / Schriftenreihe der Georg-Simon-Ohm-Hochschule, Nürnberg (47)
Document Type:Report
Language:German
Date of Publication (online):2012/10/22
Publishing Institution:Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
Contributing Corporation:Universität Bayreuth - Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften (FAN)
Release Date:2012/10/22
Tag:FAMOS
GND Keyword:Fertigungsfehler; Fehlerverhütung; Qualitätsmanagement; Unterstützungssystem <Informatik>
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten