Types and symbols of the Church in the writings of Jacob of Sarug

  • This study deals with the life story of Jacob of Sarug (A.D. 451-521) and the various typologies of the Church scattered in his copious mimre. Jacob of Sarug is one of the most prolific, distinguished, and influential Syriac authors, yet a systematic examination of his symbolic language referring to the Church remains a desideratum. The following research satisfies this want which stems from the fact that the Church is next to Jesus Christ in importance, as her subject is prominent in Jacob's poetic works. The work presented herein complements and contributes to the scholarly works already published in the theological field of Syriac Ecclesiology. Moreover, it is a foundational study for further researchers and theologians wishing to investigate Jacob’s comprehension of the Church. This study shows that the question about the person of Jacob of Sarug shall remain unsatisfactorily answered, for his life stories discovered in extant manuscripts are hagiographical. Next, it reveals the Church as a building on Golgotha based on theThis study deals with the life story of Jacob of Sarug (A.D. 451-521) and the various typologies of the Church scattered in his copious mimre. Jacob of Sarug is one of the most prolific, distinguished, and influential Syriac authors, yet a systematic examination of his symbolic language referring to the Church remains a desideratum. The following research satisfies this want which stems from the fact that the Church is next to Jesus Christ in importance, as her subject is prominent in Jacob's poetic works. The work presented herein complements and contributes to the scholarly works already published in the theological field of Syriac Ecclesiology. Moreover, it is a foundational study for further researchers and theologians wishing to investigate Jacob’s comprehension of the Church. This study shows that the question about the person of Jacob of Sarug shall remain unsatisfactorily answered, for his life stories discovered in extant manuscripts are hagiographical. Next, it reveals the Church as a building on Golgotha based on the actions of Melchizedek, Abraham, Jacob, and Moses. Then, it explains Jacob's depiction of the Church as a fisherman and life-giving fishnet. Next, it deals with the topic of the Church as the Garden of Eden on Earth in whose midst is the Tree of Life. Lastly, this study explicates the notion of the Church as the Virgin Bride of Christ. The Church as such emerges as a permanent reality solidly founded on the cross, a sacramental and missionary Church, and sacrifice is central to her understanding. The Mysteries and the proclamation of the Good News are essential to the continuation of her Lord's mission. Moreover, she is a return to the Garden of Eden which anticipates God's promise of salvation in the afterlife. Finally, Christ will always be united to her no matter what, for she is in effect his created body. Therefore, she remains with him wherever he is, and her actions mimic his deeds. She follows him to Sheol, breaks down its gates, frees Adam, resurrects with her Lord, is victorious over sin and death, and nothing overcomes her.zeige mehrzeige weniger
  • Die vorliegende Studie behandelt in fünf Kapiteln und einem Anhang Typologien der Kirche in den poetischen Werken des syrischen Kirchenvaters Jakob von Sarug (451-521 n. Chr.). Mit einer solchen systematischen Beschäftigung mit den Kirchenbildern bei Jakob von Sarug erfüllt die Arbeit ein Desiderat und ergänzt die Forschungen im Bereich der syrischen Ekklesiologie. Das erste Kapitel dieser Doktorarbeit handelt sich um das Leben und Werk des Jakob von Sarug. Die zur Rekonstruktion des Lebens des Syrischen Theologen zu Gebote stehenden Quellen erweisen sich aufgrund der hagiographischen Stilisierung als kaum glaubwürdig. Es lassen sich aus ihnen nur wenige authentische Auskünfte gewinnen, die aber eine grobe Skizze seines Lebens erlauben. Im zweiten Abschnitt dieser Dissertation wurde die Kirche als ein Gebäude auf Golgotha dargestellt. Der Bischof von Batnan betrachtet an vier verschiedenen Bibelstellen dieses Bildsymbol, das in Anlehnung an die Handlungen von Melchisedek, Abraham und Isaak, und Mose abgebildet wird. Das ThemaDie vorliegende Studie behandelt in fünf Kapiteln und einem Anhang Typologien der Kirche in den poetischen Werken des syrischen Kirchenvaters Jakob von Sarug (451-521 n. Chr.). Mit einer solchen systematischen Beschäftigung mit den Kirchenbildern bei Jakob von Sarug erfüllt die Arbeit ein Desiderat und ergänzt die Forschungen im Bereich der syrischen Ekklesiologie. Das erste Kapitel dieser Doktorarbeit handelt sich um das Leben und Werk des Jakob von Sarug. Die zur Rekonstruktion des Lebens des Syrischen Theologen zu Gebote stehenden Quellen erweisen sich aufgrund der hagiographischen Stilisierung als kaum glaubwürdig. Es lassen sich aus ihnen nur wenige authentische Auskünfte gewinnen, die aber eine grobe Skizze seines Lebens erlauben. Im zweiten Abschnitt dieser Dissertation wurde die Kirche als ein Gebäude auf Golgotha dargestellt. Der Bischof von Batnan betrachtet an vier verschiedenen Bibelstellen dieses Bildsymbol, das in Anlehnung an die Handlungen von Melchisedek, Abraham und Isaak, und Mose abgebildet wird. Das Thema des nächsten Kapitels behandelt das Fischernetz Petri als ein Bild für die Kirche. Nun gilt die Kirche ebenso als der von Christus gesandte Fischer. Im vierten Kapitel wird die Kirche als Garten von Eden auf der Erde erforscht, indem sie drei pflanzliche Symbole versinnbildlichen: der Weingarten, der Feigenbaum und der Ölbaum. Schließlich wird nach Jakob von Sarug in der Heiligen Schrift sinnbildhaft der Entschluss des Sohnes Gottes offenbar, sich mit der Kirche der Völker zu verloben. Von dieser Verlobung handelt das letzte Kapitel. Im Anhang wird zum ersten Mal in englischer Sprache das 134. Gedicht des Jakob von Sarug, dessen Titel die Forschung und das Heiligtum der Kirche lautet, veröffentlicht. Dieses Gedicht ist Teil dieser wissenschaftlichen Abhandlung, da die Kirche seine Hauptprotagonistin ist und einige von ihren Sinnbildern sich in diesem Gedicht wiederfinden.zeige mehrzeige weniger

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar Statistik - Anzahl der Zugriffe auf das Dokument
Metadaten
Verfasserangaben:Elkhoury, Armando
URN:urn:nbn:de:bvb:824-opus4-4610
Betreuer:Prof. Dr. Bruns, Peter, Prof. Dr. Griffith, Sidney
Dokumentart:Dissertation
Sprache der Veröffentlichung:Englisch
Online-Veröffentlichungsdatum:19.06.2018
Datum der Erstveröffentlichung:19.06.2018
Veröffentlichende Institution:Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Titel verleihende Institution:Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Theologische Fakultät
Datum der Abschlussprüfung:23.04.2018
Datum der Freischaltung:19.06.2018
Freies Schlagwort / Tag:Church symbolism; Ecclesiology; Jacob of Sarug; Jakob von Sarug
GND-Schlagwort:Ekklesiologie; Jacobus <Sarugensis>
Seiten:xii, 411 Seiten
Fakultät/Lehrstuhl:Theologische Fakultät
DDC-Klassifikation:2 Religion
Lizenz (Deutsch):License LogoKeine Lizenz - es gilt das deutsche Urheberrecht