Personalisiertes und dynamisches Pricing aus Einzelhandels- und Verbrauchersicht

  • Die technologischen Entwicklungen und die zunehmende Akzeptanz digitaler Angebote so- wie die Informationsbeschaffung auf Kundenseite haben für Unternehmen einen erheblichen Einfluss auf die Art, wie Produkte zu individuell berechneten, maßgeschneiderten Preisen den Bedarf einzelner Kunden treffen können. Mittels One-to-One-Pricing soll die individuelle Zahlungsbereitschaft der Kunden zu jedem Zeitpunkt exakt getroffen werden. Was sich auf den ersten Blick als neue Chance des Marketings zeigt, hat aus Sicht der Unternehmen und Verbraucher allerdings Grenzen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Regine Kalka, Andreas Krämer, Nikola Ziehe
Fachbereich/Einrichtung:Hochschule Düsseldorf / Fachbereich - Wirtschaftswissenschaften
Document Type:Article
Year of Completion:2016
Language:German
Parent Title (German):Marketing review St. Gallen
Volume:33
Issue:6
Pagenumber:10
First Page:28
Last Page:37
Tag:Einzelhandel; Preispolitik
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 33 Wirtschaft / 330 Wirtschaft
Licence (German):keine Lizenz - nur Metadaten
Release Date:2020/06/09