Deutschlandweite Umfrage zum digitalen Reifegrad der öffentlichen Verwaltung auf Kommunalebene : Forschungsbericht

  • Der digitale Wandel ist für die kommunale Verwaltung in ganz Deutschland eine Herausforderung. Während Politik und Gesellschaft Ansprüche an Online-Angebote und Bürgerservices stellen, verharren viele Verwaltungseinheiten in einem Zwiespalt zwischen neuen Technologien und bestehenden starren Strukturen. Onlinezugänge allein repräsentieren keine digitale Verwaltung, ähnlich wie die E-Akte und Dokumentenmanagementsysteme kein Garant für digitalisierte Prozesse sind. Um diesen Umstand auf die Technologiefokussierung in der deutschen Kommunalverwaltung wissenschaftlich zu belegen und den aktuellen Stand der Digitalisierung in den Behörden zu erfassen, hat das Kompetenzzentrum Digitale Verwaltung der Hochschule Hof vom 23.05.2022 bis 12.07.2022 eine deutschlandweite Umfrage durchgeführt. Eine gleichlautende Umfrage wurde bereits im Wintersemester 2021/22 bayernweit im Rahmen einer Bachelorarbeit durchgeführt. Aufgrund des großen Interesses an den Ergebnissen zeigte sich der Bedarf für eine bundesweite Erhebung. Die Basis des FragebogensDer digitale Wandel ist für die kommunale Verwaltung in ganz Deutschland eine Herausforderung. Während Politik und Gesellschaft Ansprüche an Online-Angebote und Bürgerservices stellen, verharren viele Verwaltungseinheiten in einem Zwiespalt zwischen neuen Technologien und bestehenden starren Strukturen. Onlinezugänge allein repräsentieren keine digitale Verwaltung, ähnlich wie die E-Akte und Dokumentenmanagementsysteme kein Garant für digitalisierte Prozesse sind. Um diesen Umstand auf die Technologiefokussierung in der deutschen Kommunalverwaltung wissenschaftlich zu belegen und den aktuellen Stand der Digitalisierung in den Behörden zu erfassen, hat das Kompetenzzentrum Digitale Verwaltung der Hochschule Hof vom 23.05.2022 bis 12.07.2022 eine deutschlandweite Umfrage durchgeführt. Eine gleichlautende Umfrage wurde bereits im Wintersemester 2021/22 bayernweit im Rahmen einer Bachelorarbeit durchgeführt. Aufgrund des großen Interesses an den Ergebnissen zeigte sich der Bedarf für eine bundesweite Erhebung. Die Basis des Fragebogens ist das an der Hochschule Hof erarbeitete Digitale Reifegradmodell m², das die sieben Dimensionen Personal, Strategie, Steuerung, Prozesse, Technologie, Führung und Daten, die für die Digitalisierung eine Rolle spielen, umfasst. In den Ergebnissen konnte die oben aufgestellte These bestätigt und relevante Forschungserkenntnisse getroffen werden.zeige mehrzeige weniger
  • The digital transformation is a challenge for local government throughout Germany. While politics and society are making demands on online offerings and citizen services, many administrative units remain caught in a dichotomy between recent technologies and existing rigid structures. Online access alone does not represent digital administration, just as electronic files and document management systems are no guarantee of digitized processes. To provide scientific evidence of this fact on the technology focus in German local government and to record the current state of digitization in public authorities, the Kompetenzzentrum Digitale Verwaltung der Hochschule Hof conducted a nationwide survey from May 23 to July 12, 2022. A similar survey was already conducted throughout Bavaria in winter semester 2021/22 as part of a bachelor's thesis. Due to the great interest in the results, the need for a nationwide survey became apparent. The basis of the questionnaire is the Digitales Reifegradmodell m² developed at Hochschule Hof, whichThe digital transformation is a challenge for local government throughout Germany. While politics and society are making demands on online offerings and citizen services, many administrative units remain caught in a dichotomy between recent technologies and existing rigid structures. Online access alone does not represent digital administration, just as electronic files and document management systems are no guarantee of digitized processes. To provide scientific evidence of this fact on the technology focus in German local government and to record the current state of digitization in public authorities, the Kompetenzzentrum Digitale Verwaltung der Hochschule Hof conducted a nationwide survey from May 23 to July 12, 2022. A similar survey was already conducted throughout Bavaria in winter semester 2021/22 as part of a bachelor's thesis. Due to the great interest in the results, the need for a nationwide survey became apparent. The basis of the questionnaire is the Digitales Reifegradmodell m² developed at Hochschule Hof, which comprises the seven dimensions of employees, strategy, control, processes, technology, leadership and data that play a role in digitization. In the results, it was possible to confirm the thesis established above and to make relevant research findings.zeige mehrzeige weniger

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Verfasserangaben:André Henning, Anica Schulze, Thomas Meuche, Heike Markus
URN:urn:nbn:de:bvb:1051-opus4-1280
DOI:https://doi.org/10.57944/1051-128
Dokumentart:Bericht
Sprache:Deutsch
Datum der Veröffentlichung (online):13.09.2022
Veröffentlichende Institution:Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof
Datum der Freischaltung:14.09.2022
Freies Schlagwort / Tag:Digitaler Reifegrad; Digitalisierung; Führung; KDV; Kommune; OZG; Personal; Prozess; Reifegradmodell; Steuerung; Strategie; Technologie; Öffentliche Verwaltung
Seitenzahl:53
Institute/Fakultäten:Kompetenzzentrum Digitale Verwaltung (kdv)
Lizenz (Deutsch):License LogoCreative Commons - CC BY-SA - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International