Die Entwicklung und Implementierung einer mobilen kontext-sensitiven Anwendung zur Bildung einer Rettungsgasse

  • Tragische Unfälle auf Autobahnen, bei denen keine Rettungsgasse gebildet wird oder Rettungsgassen missbräuchlich benutzt werden, kursieren immer wieder in den Medien. Oft wissen die Verkehrsteilnehmer nicht wann und, gerade bei mehr als zwei Spuren, wie eine Rettungsgasse zu bilden ist. Dabei kommt es bei schweren Unfällen auf jede Minute oder gar Sekunde an. Um die Bekanntheit und die richtige Bildung einer Rettungsgasse zu unterstützen, ist eine mobile Anwendung an der Hochschule Landshut in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Innenministerium und dem ADAC e.V. entwickelt worden. Sie kann den Kontext des Benutzers erfassen und im Ernstfall einen akustischen und visuellen Warnhinweis ausgeben. Zudem unterstützt eine schematische Grafik einer Rettungsgasse auf dem Smartphone-Display bei der Bildung einer Rettungsgasse.

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

Metadaten
Verfasserangaben:Daniel HilpoltsteinerGND, Christian SeelGND, Julian DörndorferGND
URN:urn:nbn:de:bvb:860-opus4-72
ISSN:2197-4497
Schriftenreihe (Bandnummer):Landshuter Arbeitsberichte zur Wirtschaftsinformatik (6)
Dokumentart:Bericht
Sprache:Deutsch
Jahr der Fertigstellung:2018
Datum der Veröffentlichung (online):13.03.2018
Veröffentlichende Institution:Hochschule für Angewandte Wissenschaften Landshut
Datum der Freischaltung:17.01.2019
Freies Schlagwort / Tag:Kontexterkennung; Wissenstransfer; mobile kontext-sensitive Anwendung
GND-Schlagwort:App <Programm>GND
Seitenzahl:24
Fakultät / Institut:Institut für Projektmanagement und Informationsmodellierung (IPIM)
Institute for Data and Process Science (IDP)
Lizenz (Deutsch):Keine Creative Commons Lizenz (es gilt das deutsche Urheberrecht)