Informationsmodellierung in der Produktions‐ und Logistikplanung ‐ Ein Abgleich des aktuellen Referenzmodellebestandes mit den praktischen Anforderungen in der Produktionslogistik von kleinen und mittelständischen Unternehmen

  • Die einem Produktionssystem zugrunde liegenden Prinzipien haben seit Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts einen rasanten Wandel erfahren. Aus Sicht der Wirtschaftsinformatik sind dadurch sowohl neue Herausforderungen in der Organisationsgestaltung in Bezug auf Aufbau- und Ablauforganisation sowie deren IT-Unterstützung entstanden. Als aktueller Stand der Technik können die Prinzipien und Methoden der Lean Production und damit als Maßstäbe für die effiziente Gestaltung moderner Produktionssysteme angesehen werden. Im Gegensatz zu anderen Domänen, wie dem Handel, für die bereits verbreitete Referenzmodelle, wie das Handels-H existieren, fehlt für Lean Production ein solches Referenzmodell, das zur Organisationsgestaltung sowie deren IT-Unterstützung verwendet werden kann.

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

Metadaten
Verfasserangaben:Alexander SchubelGND, Christian SeelGND, Markus SchneiderGND
URN:urn:nbn:de:bvb:860-opus4-419
ISSN:2197‐4497
Schriftenreihe (Bandnummer):Landshuter Arbeitsberichte zur Wirtschaftsinformatik (4)
Dokumentart:Bericht
Sprache:Deutsch
Jahr der Fertigstellung:2015
Datum der Veröffentlichung (online):28.08.2015
Veröffentlichende Institution:Hochschule für Angewandte Wissenschaften Landshut
Datum der Freischaltung:17.01.2019
GND-Schlagwort:InformationsmodellierungGND; ProduktionsplanungGND; LogistikplanungGND; Klein- und MittelbetriebGND
Seitenzahl:54
Fakultät / Institut:Institut für Projektmanagement und Informationsmodellierung (IPIM)
Institute for Data and Process Science (IDP)
Lizenz (Deutsch):Keine Creative Commons Lizenz (es gilt das deutsche Urheberrecht)