Phagentherapie in Deutschland – auf dem Weg zur Wiedereinführung in die Militärmedizin

Phage Therapy in Germany – Towards Reintroduction into Military Medicine

  • Die Bakteriophagentherapie (Phagentherapie) ist ein vielversprechender Ansatz zur Bekämpfung der Antibiotika-Resistenzkrise. Hier wird ein kurzer Überblick über die aktuelle Situation (2023) der angewandten Phagentherapie und der Forschungslandschaft in Deutschland gegeben sowie die NATO Research Task Group 313 vorgestellt, die sich mit der Wiedereinführung der Phagentherapie in die Militärmedizin beschäftigt. Momentan wird die Phagentherapie in Deutschland nur bei einer begrenzten Anzahl von Patienten in Form von individuellen Behandlungsversuchen angewandt. Derzeit gibt es nur einen deutschen Standort für die Herstellung von Phagen nach den Grundsätzen der guten Herstellungspraxis (GMP), die die Phagen für ein am Bundeswehrkrankenhaus Berlin laufende Studie (PhagoFlow) liefert. Es existieren mehrere Phagenbanken, deren Austausch jedoch aufgrund unterschiedlicher institutioneller Regelungen eingeschränkt ist. Die Zahl der Phagenforschungsprojekte hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Auf dem WegDie Bakteriophagentherapie (Phagentherapie) ist ein vielversprechender Ansatz zur Bekämpfung der Antibiotika-Resistenzkrise. Hier wird ein kurzer Überblick über die aktuelle Situation (2023) der angewandten Phagentherapie und der Forschungslandschaft in Deutschland gegeben sowie die NATO Research Task Group 313 vorgestellt, die sich mit der Wiedereinführung der Phagentherapie in die Militärmedizin beschäftigt. Momentan wird die Phagentherapie in Deutschland nur bei einer begrenzten Anzahl von Patienten in Form von individuellen Behandlungsversuchen angewandt. Derzeit gibt es nur einen deutschen Standort für die Herstellung von Phagen nach den Grundsätzen der guten Herstellungspraxis (GMP), die die Phagen für ein am Bundeswehrkrankenhaus Berlin laufende Studie (PhagoFlow) liefert. Es existieren mehrere Phagenbanken, deren Austausch jedoch aufgrund unterschiedlicher institutioneller Regelungen eingeschränkt ist. Die Zahl der Phagenforschungsprojekte hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Auf dem Weg zur breiten Anwendung der Phagentherapie erscheint es sinnvoll, in enger Abstimmung mit den Zulassungsbehörden zunächst einigen Zentren die Behandlung von Patienten zu ermöglichen, um notwendige Erfahrungen zu sammeln. Zudem besteht ein dringender Bedarf an gezielter Vernetzung und Finanzierung, insbesondere der translationalen Forschung, um die klinische Anwendung von Phagen voranzutreiben. Für den Sanitätsdienst besteht bei einer Implementierung von Forschungs- und Herstellungsaktivitäten, konzentriert auf den auch unter CBRN (chemische, biologische, radiologische und nukleare Gefahren)-Gesichtspunkten problematischen Erreger Klebsiella pneumoniae die Chance, sich ein Europa- bzw. NATO-weites-Alleinstellungsmerkmal zu erarbeiten.show moreshow less
  • Bacteriophage (phage) therapy is a promising approach to adress the antibiotic resistance crisis. In this article, the authors present a brief overview of the current situation (2023) of applied phage therapy and the research landscape in Germany, as well as the NATO Research Task Group 313, which is working on reintroducing of phage therapy into military medicine. Currently, phage therapy is only applied to a limited number of patients through individual treatment trials. In Germany, there is now only one site able to produce phages according to the principles of good manufacturing practice (GMP), which supplies the phages for the trial (PhagoFlow) currently running at the BwKrhs Berlin. Several phage banks exist, but their exchange is limited due to different institutional regulations. The number of phage research projects has increased significantly in recent years. On the way to a broad application of phage therapy, it seems reasonable to first permit some centers to treat patients in closeBacteriophage (phage) therapy is a promising approach to adress the antibiotic resistance crisis. In this article, the authors present a brief overview of the current situation (2023) of applied phage therapy and the research landscape in Germany, as well as the NATO Research Task Group 313, which is working on reintroducing of phage therapy into military medicine. Currently, phage therapy is only applied to a limited number of patients through individual treatment trials. In Germany, there is now only one site able to produce phages according to the principles of good manufacturing practice (GMP), which supplies the phages for the trial (PhagoFlow) currently running at the BwKrhs Berlin. Several phage banks exist, but their exchange is limited due to different institutional regulations. The number of phage research projects has increased significantly in recent years. On the way to a broad application of phage therapy, it seems reasonable to first permit some centers to treat patients in close coordination with the regulatory authorities to gain the necessary experience. There is an urgent need for targeted networking and funding, especially for translational research, to advance the clinical application of phages. For the Medical Service, implementing research and manufacturing activities focused on the pathogen Klebsiella pneumoniae, which is also a problematic pathogen from a CBRN point of view, offers the opportunity to develop a Europe-wide or NATO-wide unique position.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Christian Willy, Felix Bröcker
URN:urn:nbn:de:hbz:1073-opus-1585
DOI:https://doi.org/10.48701/opus4-158
Parent Title (German):Wehrmedizinische Monatsschrift
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:2023
Publishing Institution:Fachinformationszentrum der Bundeswehr
Release Date:2023/06/01
Tag:Klebsiella pneumoniae; Multiresistente Erreger; NATO HFM RTG 313; Phagen
Klebsiella pneumoniae; NATO HFM RTG 313; multidrug-resistant pathogens; phages
Volume:2023
Issue:67/06
First Page:237
Last Page:244
organizational unit:Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International
Verstanden ✔
Diese Webseite verwendet technisch erforderliche Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie diesem zu. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.