40 Jahre Videotext in Deutschland - Geschichte und Archäologie eines ausdauernden Mediums

  • Die Arbeit gibt zuerst einen Überblick über die Geschichte des Mediums Videotext in Deutschland: Von seiner Entstehung in den 1970ern im Rahmen der Neuen Medien, über seine Kontroversen, die mit der Einführung des privaten Fernsehens zusammenhingen, bis zum Einfluss, den dieses erste digitale Massenmedium auf die Mediengeschichte hatte. Auch spezifischere Themen, wie den Stellenwert desDie Arbeit gibt zuerst einen Überblick über die Geschichte des Mediums Videotext in Deutschland: Von seiner Entstehung in den 1970ern im Rahmen der Neuen Medien, über seine Kontroversen, die mit der Einführung des privaten Fernsehens zusammenhingen, bis zum Einfluss, den dieses erste digitale Massenmedium auf die Mediengeschichte hatte. Auch spezifischere Themen, wie den Stellenwert des Videotextes für hörgeschädigte Menschen, die Entwicklung des Mediums in der DDR oder die gegenseitige Beeinflussung mit dem Internet und dem World-Wide-Web werden betrachtet. Im zweiten Teil der Arbeit wird eine praktische Medienarchäologie durchgeführt, bei der alte Videotexte mithilfe von VHS-Kassetten, auf denen Fernsehsendungen aufgenommen wurden, rekonstruiert werden. Es erfolgt weiterhin eine Einordnung dieser Texte in einen Archivkontext und mögliche Ansätze für eine langfristige Sicherung und eine Nutzung in Kunst und Wissenschaft werden vorgestellt.zeige mehrzeige weniger

Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

Metadaten
Verfasserangaben:Tom Rosenkranz
URN:urn:nbn:de:kobv:po75-opus4-3239
DOI:https://doi.org/10.60529/323
Titel des übergeordneten Werkes (Deutsch):GEGEN-KANON
Untertitel (Deutsch):Eine Schriftenreihe des Studiengangs Filmkulturerbe
Schriftenreihe (Bandnummer):Schriftenreihe Gegen-Kanon (3)
Verlag:Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Verlagsort:Potsdam
Herausgeber*in:Ilka Brombach, Chris Wahl
Gutachter*in:Chris Wahl, Jörg-Uwe Fischer
Dokumentart:Buch (Monographie)
Sprache:Deutsch
Jahr der Fertigstellung:2022
Datum der Veröffentlichung (online):10.01.2023
Datum der Erstveröffentlichung:10.01.2023
Veröffentlichende Institution:Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Titel verleihende Institution:Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Datum der Abschlussprüfung:16.06.2021
Datum der Freischaltung:10.01.2023
Freies Schlagwort / Tag:Medienarchäologie; Rekonstruktion; Videokassette; Videotext
GND-Schlagwort:Videotext; Medienarchäologie; Videokassette
Seitenzahl:144
Bemerkung:
Die vorliegende Masterarbeit im Studiengang Filmkulturerbe wurde von Prof. Dr. Chris Wahl und Dr. Jörg-Uwe Fischer betreut sowie am 16. Juni 2021 erfolgreich verteidigt. Im Zuge der hier vorliegenden Veröffentlichung wurde der Text überarbeitet. Der Text ist unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 veröffentlicht. Die hier verwendete CC-Lizenz bezieht sich ausschließlich auf den Fließtext der Arbeit. Urheberrechtliche An-
gaben zu Bildern / Grafiken finden sich im Bildverzeichnis.
Institute:Filmkulturerbe MA
Lizenz (Deutsch):License LogoCreative Commons - CC BY-NC-ND - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International
Verstanden ✔
Diese Webseite verwendet technisch erforderliche Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie diesem zu. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.