Plansequenzen im narrativen Film : Zum Einsatz von Plansequenzen im ungarischen Kino am Beispiel von Mátyás Erdélys Kameraarbeit

  • Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Vielseitigkeit von Plansequenzen und deren Wirkung im narrativen Kontext. Der Einsatz der Panorama Kamera (veralteterer Begriff für Plansequenz) geht weit in die Geschichte des Films zurück und ist bis heute im internationalen Kino sehr verbreitet. Einige Filme zeichnen sich allein durch die Verwendung von langen Einstellungen aus. Das Thema istDiese Arbeit beschäftigt sich mit der Vielseitigkeit von Plansequenzen und deren Wirkung im narrativen Kontext. Der Einsatz der Panorama Kamera (veralteterer Begriff für Plansequenz) geht weit in die Geschichte des Films zurück und ist bis heute im internationalen Kino sehr verbreitet. Einige Filme zeichnen sich allein durch die Verwendung von langen Einstellungen aus. Das Thema ist dementsprechend umfangreich, weshalb der Fokus dieser Arbeit auf dem ungarischen Kino liegt. Dort hat die Plansequenz eine lange Tradition und charakterisiert Filme einiger wichtiger ungarischer FilmemacherInnen.zeige mehrzeige weniger

Dateien herunterladen

  • FennBA.pdf
    deu

    Volltext, Zugriff nur innerhalb der Filmuniversität

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Suche bei Google Scholar
Metadaten
Verfasserangaben:Sophia Fenn
Gutachter*in:Susanne Schüle, Yoliswa von Dallwitz
Dokumentart:Bachelorarbeit
Sprache:Deutsch
Jahr der Fertigstellung:2022
Datum der Veröffentlichung (online):16.12.2022
Veröffentlichende Institution:Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Titel verleihende Institution:Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Datum der Abschlussprüfung:29.09.2022
Datum der Freischaltung:16.12.2022
Freies Schlagwort / Tag:Mátyás Erdély
GND-Schlagwort:Plansequenz; Kameramann; Ungarn; Filmanalyse
Seitenzahl:39 S.
Institute:Cinematography BA
Verstanden ✔
Diese Webseite verwendet technisch erforderliche Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie diesem zu. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.