Narrative Räume im Theater : Räumliche Klanggestaltung im Theater am Beispiel einer Theaterinszenierung mit einem Spatial Audio System

  • Diese Arbeit untersucht die narrativen Potentiale von Spatial Audio Systemen für das Theater. Spatial Audio Systeme ermöglichen in technologisch neuer Form die tondramaturgische Raumgestaltung. Auf der Suche nach inhaltlichen Einsätzen leistet diese Arbeit die Untersuchung von theoretischen und praktischen Möglichkeiten tondramaturgischer Raumgestaltung im Theater. Zunächst werden grundsätzliche Zusammenhänge performativer Parameter der Gestaltung narrativer Räume untersucht und dann die narrativen Potentiale von Spatial Audio Systemen für das Design dieser Parameter vorgestellt. Am Ende steht die kritische Analyse der Erprobung der theoretisch erarbeiteten Potentiale in der Praxis am Beispiel einer ’Frühlings Erwachen’-Inszenierung im April 2014.

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Verfasserangaben:Lorenz Fischer
URN:urn:nbn:de:kobv:po75-opus-2106
Dokumentart:Bachelorarbeit
Sprache:Deutsch
Jahr der Fertigstellung:2014
Datum der Veröffentlichung (online):25.09.2014
Veröffentlichende Institution:Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Titel verleihende Institution:Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Datum der Freischaltung:25.09.2014
Freies Schlagwort / Tag:Immersive Medien; Raum; Spatial Audio; Theater
Institute:Sound BA
DDC-Klassifikation:7 Künste und Unterhaltung / 79 Sport, Spiele, Unterhaltung / 791 Öffentliche Darbietungen, Film, Rundfunk