Help

Policies

Leitlinien des Publikationsservers der Technischen Hochschule Brandenburg

  1. Ziele und Inhalte

  2. Rechtliche Rahmenbedingungen

  3. Das elektronische Dokument

  4. Organisatorische Regelungen

  5. Regeln für die Archivierung

  6. Technische Besonderheiten

  7. Open Access

1. Ziele und Inhalte

Der Publikationsserver bietet allen Angehörigen der Technischen Hochschule Brandenburg die organisatorischen und technischen Rahmenbedingungen zur zeitnahen elektronischen Veröffentlichung und langfristigen Speicherung wissenschaftlicher Dokumente. Das Angebot fördert den offenen und technisch wie rechtlich barrierefreien Zugang zu Fachinformationen im Sinne von Open Access.
Der Service wird inhaltlich von der Hochschulbibliothek der Technischen Hochschule betreut und administriert sowie technisch vom Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOBV) gehostet. Zur Sicherstellung der Zitierfähigkeit werden alle Dokumente mit einem Uniform Resource Name (URN) versehen, die zusammen mit dem Dokument auf dem Publikationsserver der Technischen Hochschule Brandenburg und im Archivserver der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) gespeichert wird, die den dauerhaften Zugang zu den Ressourcen gewährleisten. Der Zugriff erfolgt über Suchmaschinen, OAI-Serviceprovider und andere Nachweisinstrumente. Die Langzeitarchivierung der eingebrachten Abschlussarbeiten , Artikel sowie sonstigen originären Dokumente wird gewährleistet.



2. Rechtliche Rahmenbedingungen

Der Autor räumt dem Betreiber des Publikationsservers folgende Nutzungsrechte ein
  • das Recht zur elektronischen Speicherung, insbesondere in Datenbanken

  • das Recht zur Konvertierung zum Zwecke der Langzeitarchivierung bzw. Visualisierung,
    unter Beachtung der Bewahrung des Inhalts (die Originalarchivierung bleibt erhalten)

  • das Recht zur Meldung sowie Übergabe an eine Langzeitarchivierungsstelle

  • das Recht die Metadaten, insbesondere Abstract und Inhaltsverzeichnis,
    unbeschränkt jedermann zugänglich und nutzbar zu machen.

Der Betreiber verpflichtet sich, die Autoren bei ihren Publikationsvorhaben zu unterstützen, die Dokumente zu archivieren und unter vertretbarem Aufwand dauerhaft verfügbar zu halten. Für den Inhalt der Dokumente sind ausschließlich die Autoren und Herausgeber verantwortlich.


Den Autorinnen und Autoren bzw. dem Herausgeber der Publikation obliegt die Pflicht, eventuell betroffene Urheber- und Verwertungsrechte Dritter zu klären bzw. deren Einverständnis einzuholen. Die Hochschulbibliothek haftet nicht für aus der Verletzung von Urheber- und Verwertungsrechten resultierende Schäden, sofern kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.


3. Das elektronische Dokument

Unter dem Begriff »elektronisches Dokument« wird im Sinne dieser Leitlinien ein Dokument verstanden, welches auf Text und Grafik basiert, in digitaler Form auf einem Datenträger gespeichert ist und über Rechnernetze verbreitet wird. Auch die Veröffentlichung von multimedialen Dokumenten, die Audio- und Video-Sequenzen enthalten, ist möglich.


Ein über den Publikationsserver zu veröffentlichendes elektronisches Dokument erfüllt folgende Bedingungen:


  • Es ist zur Verbreitung in der Öffentlichkeit bestimmt.

  • Es stellt kein dynamisches Dokument dar. Sind Veränderungen notwendig, wird das geänderte elektronische Dokument als neue Version gespeichert.

  • Es entspricht den von der Hochschulbibliothek vorgegebenen technischen Parametern.

Die Verbreitung der elektronischen Dokumente kann räumlich - etwa auf den Campus der Technischen Hochschule Brandenburg – eingeschränkt werden. Für die formale und inhaltliche Erschließung der elektronischen Dokumente werden national und international definierte Standards und Schnittstellen wie Dublin Core Metadata Standard, die Richtlinien der Open Archives Initiative (OAI) genutzt. Die Metadaten werden durch Eingabe in ein Online-Anmeldeformular durch den Einsteller vergeben und von der Hochschulbibliothek geprüft, korrigiert und gegebenenfalls ergänzt.


4. Organisatorische Regelungen

Der Publikationsserver der Technischen Hochschule Brandenburg wird inhaltlich von der Hochschulbibliothek und technisch vom Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOBV) betrieben.


Die elektronische Veröffentlichung ist für Angehörige der Technischen Hochschule Brandenburg und deren Einrichtungen kostenfrei.


Die Abgabe der elektronischen Dokumente zur Verbreitung über den Publikationsserver erfolgt in der Regel über ein Uploadformular auf dem Publikationsserver.


Ansprechpartner für alle den Publikationsserver betreffenden Fragen ist die Hochschulbibliothek der Technischen Hochschule Brandenburg.


Technische Hochschule Brandenburg
Hochschulbibliothek
Regina Kaepke
Magdeburger Str. 50
14770 Brandenburg an der Havel

regina.kaepke@th-brandenburg.de

Tel.: 03381 355-161
Fax: 03381 355-162

https://bibliothek.th-brandenburg.de

5. Regeln für die Archivierung

Folgende elektronischer Dokumente werden gespeichert und über den Publikationsserver verbreitet:


  • Publikationen der Technischen Hochschule Brandenburg mit wissenschaftlichen Inhalten

  • durch Angehörige der Technischen Hochschule Brandenburg herausgegebene Publikationen und Publikationsreihen wie Sammelwerke, Kongressbände, Forschungsberichte

  • Abschlussarbeiten von Studierenden der Technischen Hochschule wie Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten, wenn die Publikation durch den Betreuer oder ein anderes Mitglied des Lehrkörpers befürwortet wurde

  • Open Access -Zweitveröffentlichungen von bereits erschienenen Artikeln und Publikationen, so genannte Postprints, bzw. Preprints wissenschaftlicher Publikationen, die noch an anderer Stelle publiziert werden sollen

6. Technische Besonderheiten des Publikationsservers

  • Die Dokumente werden mit dauerhaften und individuellen Persistent Identifiern in Form von URN-Adressen versehen, welche einen unmittelbaren Zugriff auf die Dokumente erlauben.

  • Das bevorzugte Präsentationsformat ist derzeit PDF

  • Die elektronischen Dokumente sind in lokalen, regionalen und überregionalen Katalogen, Suchmaschinen und bei OAI-Serviceprovidern (z. B. OAIster) recherchierbar. Auf den Seiten des Publikationsservers steht eine Suche in den bibliographischen Metadaten und im Volltext bereit.

  • Der OPUS-Server verwendet für statistische Auswertungen ein Webanalysetool PIwik.

  • Die Betreiber des Publikationsservers garantieren einen Archivierungszeitraum der eingebrachten Dokumente von mindestens 5 Jahren. Für Dokumente in XML wird eine Langzeitarchivierung sichergestellt. Die Archivierungsdauer anderer Formate hängt von der Verfügbarkeit des Formates, der Betrachtungssoftware sowie den Konvertierungsmöglichkeiten ab.

7. Open Access

Mit der Veröffentlichung Ihrer Dokumente auf dem Publikationsserver unterstützen Sie die Open-Access-Aktivitäten, fördern den schnellen und kostenlosen Zugang zu Informationen und öffentlich finanzierten Forschungsergebnissen, somit eine Verbesserung der Informationsversorgung.

http://open-access.net/

Die Leitlinien für das Digitale Repositorium der TU Berlin und des Dokumentenservers der TH Wildau wurden hier als Vorlage benutzt. Wir bedanken uns bei der TU Berlin und der TH Wildau.

$Rev: 13581 $