Jahresbericht des Instituts für Buchwissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 2017

Please always quote using this URN: urn:nbn:de:bvb:29-opus4-97471

  • Einen Schwerpunkt des Jahresberichts 2017 der Erlanger Buchwissenschaft bilden vier Aufsätze zu den Sammlungen des Nürnberger Arztes und Naturforschers Christoph Jacob Trew (1695–1769), die im Besitz der Universitätsbibliothek Erlangen sind. Der einleitende Aufsatz gibt einen Überblick über die Bestände, in deren Zentrum die medizinisch-naturwissenschaftliche Bibliothek, historische und zeitgenössische Briefschaften sowie botanische Illustrationen von hohem künstlerischen und materiellen Wert stehen. Die Trew-Sammlungen sind bisher nur einem kleinen Kreis von Spezialisten bekannt und nur punktuell erforscht. Die Beiträge berichten über neue und zukünftige Aktivitäten aus der ErlangerEinen Schwerpunkt des Jahresberichts 2017 der Erlanger Buchwissenschaft bilden vier Aufsätze zu den Sammlungen des Nürnberger Arztes und Naturforschers Christoph Jacob Trew (1695–1769), die im Besitz der Universitätsbibliothek Erlangen sind. Der einleitende Aufsatz gibt einen Überblick über die Bestände, in deren Zentrum die medizinisch-naturwissenschaftliche Bibliothek, historische und zeitgenössische Briefschaften sowie botanische Illustrationen von hohem künstlerischen und materiellen Wert stehen. Die Trew-Sammlungen sind bisher nur einem kleinen Kreis von Spezialisten bekannt und nur punktuell erforscht. Die Beiträge berichten über neue und zukünftige Aktivitäten aus der Erlanger Buchwissenschaft und Kunstgeschichte. Weitere Beiträge und Berichte zeigen die Fülle und thematische Bandbreite Erlanger buchwissenschaftlicher Forschungen. Daniel Bellingradt gibt einen Einblick in seine Publikation zu gelehrtenmagischen Handschriften. Axel Kuhn widmet sich der populären Lesekultur und ihrer Funktion in der modernen Gesellschaft. Günther Fetzer fragt nach Merkmalen des Buchtyps ›Taschenbuch‹. Peter Lutz stellt die Gesetzesnovelle zur Bildungs- und Wissenschaftsschranke des Urheberrechtsgesetzes vor. Der formale Berichtsteil ab S. 105 stellt die Entwicklungen in Forschung, Lehre und Institut im Überblick dar.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Persistent identifiers - URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-97471
ISBN:978-3-940338-48-8
Contributor:Ursula Rautenberg
Document Type:Report
Language:German
Year of publication:2018
Date of online publication (Embargo Date):2018/05/18
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Participating institution:Institut für Buchwissenschaft
Release Date:2018/05/24
Tag:Studiengang; Studieninhalte; Trew, Christoph Jacob
SWD-Keyword:Lesekultur; Taschenbuch; Urheberrechtsreform; Magie
Length/size:128
Institutes:Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie / Department Medienwissenschaften und Kunstgeschichte
Dewey Decimal Classification:0 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke / 00 Informatik, Wissen, Systeme / 002 Das Buch
open_access (DINI-Set):open_access
Collections:Universität Erlangen-Nürnberg / Institut für Buchwissenschaft / Jahresberichte
Licence (German):Keine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht