Lehrevaluation in der Endodontie: Qualität von Wurzelkanalfüllungen mit dem MTwo®-System

Please always quote using this URN: urn:nbn:de:bvb:29-opus4-69622
  • Hintergrund und Ziele Ziel der vorliegenden Studie war es, die mit dem MTwo®-System durchge-führten Wurzelkanalbehandlungen des Studentenkurses der Zahnklinik 1 - Zahnerhaltung und Parodontologie, zu evaluieren. Dabei sollte die Qualität der Behandlungen und ihre Abhängigkeit vom studentischen Ausbildungs-stand untersucht werden. Methoden Alle Wurzelkanalbehandlungen der klinischen Behandlungskurse der Zahnerhaltung I und II wurden mittels Erhebungsbögen dokumentiert. An-hand dieser wurden insgesamt 64 Patienten mit 77 behandelten Zähnen nachuntersucht. Sämtliche Daten wurden mit Hilfe des Chi-Quadrat-Tests nach Pearson auf Unterschiede bezüglich Ausgangsbefund, Zahntyp, stu-dentischenHintergrund und Ziele Ziel der vorliegenden Studie war es, die mit dem MTwo®-System durchge-führten Wurzelkanalbehandlungen des Studentenkurses der Zahnklinik 1 - Zahnerhaltung und Parodontologie, zu evaluieren. Dabei sollte die Qualität der Behandlungen und ihre Abhängigkeit vom studentischen Ausbildungs-stand untersucht werden. Methoden Alle Wurzelkanalbehandlungen der klinischen Behandlungskurse der Zahnerhaltung I und II wurden mittels Erhebungsbögen dokumentiert. An-hand dieser wurden insgesamt 64 Patienten mit 77 behandelten Zähnen nachuntersucht. Sämtliche Daten wurden mit Hilfe des Chi-Quadrat-Tests nach Pearson auf Unterschiede bezüglich Ausgangsbefund, Zahntyp, stu-dentischen Erfahrungsstand und Patientenalter ausgewertet. Ergebnisse und Beobachtungen Die Qualität der Wurzelkanalfüllungen wurde von der Ausgangssituation des behandelten Zahnes signifikant beeinflusst. Zeigte ein Zahn vor der endodontischen Behandlung Beschwerden oder war eine Revision einer insuffizienten Wurzelkanalfüllung notwendig, so führte dies häufiger zu negativen Ergebnissen (p= 0,008). 90% aller Aufbereitungsfehler traten an Molaren mit gekrümmten Wurzeln auf. Frakturen von Aufbereitungsinstrumenten (= 2,9%) kamen meist bei Bearbeitung der apikaler Wurzelkanaldrittel vor. Der unterschiedliche studentische Ausbildungsstand hatte keinen signifikanten Einfluss auf die Qualität der Wurzelkanalfüllungen (p= 0,745). Die vorliegende Studie zeigt, dass der klinische Erfolg von Wurzelkanalbe-handlungen signifikant von deren Qualität abhängig ist (p= 0,002). Eine Abhängigkeit vom Zahntyp konnte nachgewiesen werden: Frontzähne und Prämolaren des Unterkiefers, die in der Regel gerade Kanalverläufe besit-zen, wiesen zu 96% eine erfolgreiche Wurzelkanalbehandlung auf. Im Ver-gleich dazu lag der Behandlungserfolg von Zähnen mit gekrümmten Wurzelkanälen bei nur 61,5% (p= 0,003). Schlussfolgerungen Innerhalb der Grenzen dieser Studie können die Behandlungsergebnisse bei der endodontischen Ausbildung mit dem MTwo®-System als vergleichbar mit anderen Studien bewertet werden. Der Ausbildungs- und Erfahrungsstand der studentischen Behandler hat dabei keinen Einfluss auf Qualität und Erfolg der Wurzelkanalbehandlungen. Mehrwurzelige Zähne, die zumeist mit komplizierter Wurzelkanalanatomie einhergehen, zeigen sowohl in Qualität als auch beim Erfolg schlechtere Resultate. Ebenso ist der Ausgangsbefund vor einer Wurzelkanalbehandlung entscheidend für die Prognose eines Zahnes. Bestehen bereits vor der Behandlung Beschwerden oder ist die Revision einer Wurzelkanalfüllung notwendig, so führt dies häufiger zu qualitativ ungenügenden Ergebnissen.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Günter Thalheim
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-69622
Referee:Matthias Pelka
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Embargo Date:2016/03/02
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Granting Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Medizinische Fakultät
Date of final exam:2016/03/01
Release Date:2016/03/15
Tag:MTwo
SWD-Keyword:Wurzelkanalbehandlung; Wurzelkanalinstrument; Medizinische Ausbildung
Pagenumber:1-72
Institutes:Medizinische Fakultät
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 61 Medizin und Gesundheit / 610 Medizin und Gesundheit
open_access (DINI-Set):open_access
Licence (German):Keine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht