Automatische Verarbeitung der Morphologie des Albanischen

Automatic processing of Albanian morphology

Please always quote using this URN: urn:nbn:de:bvb:29-opus4-68591
  • Die automatische Sprachverarbeitung hat seit ihren Anfängen deutlich an Bedeutung gewonnen. Sie ist heute in einigen Bereichen wie z.B. bei der Suche im Internet unverzichtbar und nicht mehr wegzudenken. Ein Werkzeug für die automatische Wortformerkennung und -produktion ist ein grundlegender Baustein für viele Anwendungen. Sie kann in vielen Bereichen eingesetzt werden, sowohl als eigenständige Anwendung, z.B. für didaktische Zwecke oder zur morphologischen Annotation von Korpora, als auch als unterstützende Komponente für Anwendungen wie die syntaktische Analyse von Texten. Das hier vorgestellte System ist ein automatisches Werkzeug für folgende Aufgabengebiete: Analyse derDie automatische Sprachverarbeitung hat seit ihren Anfängen deutlich an Bedeutung gewonnen. Sie ist heute in einigen Bereichen wie z.B. bei der Suche im Internet unverzichtbar und nicht mehr wegzudenken. Ein Werkzeug für die automatische Wortformerkennung und -produktion ist ein grundlegender Baustein für viele Anwendungen. Sie kann in vielen Bereichen eingesetzt werden, sowohl als eigenständige Anwendung, z.B. für didaktische Zwecke oder zur morphologischen Annotation von Korpora, als auch als unterstützende Komponente für Anwendungen wie die syntaktische Analyse von Texten. Das hier vorgestellte System ist ein automatisches Werkzeug für folgende Aufgabengebiete: Analyse der Rechtschreibung, Lemmatisierung, Annotation der Wortarten, vollständige morphologische Analyse von Wortformen. Das System kann auch im umgekehrten Modus verwendet werden, d.h. Wortformen aus einem gegebenen Lemma und seinen morphologischen Eigenschaften generieren. Das System deckt die Flexion der albanischen Nomina, Verben, Adjektive, Numeralia, Adverbien und Pronomina ab, sowie die nicht flektierenden Wortarten und die häufigsten Typen der Wortbildung. Es wurde mit einer Reihe von Testlisten aus unterschiedlichen Quellen getestet. Mit diesen Eigenschaften eröffnet sich für das Morphologie-Werkzeug ein breites Spektrum von Anwendungsfällen in der maschinellen Verarbeitung der albanischen Sprache. Besim Kabashi wurde 1972 in Istog, Kosovo, geboren. Er studierte Linguistische Informatik, Germanistische Linguistik und Informatik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und schloss sein Studium im Jahr 2003 mit dem akademischen Grad Magister Artium (M.A.) erfolgreich ab. Seitdem ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Computerlinguistik bzw. Korpuslinguistik, im Studienfach Linguistische Informatik, wo er sich sowohl mit Lehre als auch Forschung beschäftigt. Er wurde 2014 im Fachbereich Informatik promoviert und erwarb den akademischen Grad eines Doktors der Ingenieurwissenschaften (Dr.-Ing.). Sein Forschungsgebiet war hauptsächlich automatische Wortformerkennung und -produktion. Er veröffentlichte sowohl selbstständig als auch in Zusammenarbeit mit anderen Verfassern eine Reihe von Artikeln im Bereich Linguistische Informatik über automatische Wortformerkennung und -produktion, Computerlexikographie, Wissensressourcen, Korpuslinguistik und Statistik.show moreshow less
  • Today, natural language processing is essential and indispensable in many areas, e.g. when searching the Internet. One important element for many applications in that area is a tool for the automatic recognition and production of word forms. Such a tool can be used in many areas, either as a standalone application, e.g. for didactic purposes or for the morphological annotation of corpora, or as a component in larger systems, e.g. for the syntactic analysis of texts. The system presented here is an automatic tool for the following tasks: analysis of word spelling, lemmatization, POS-tagging, full morphological analysis of word forms. The system can also be used in reverse mode, i.e. toToday, natural language processing is essential and indispensable in many areas, e.g. when searching the Internet. One important element for many applications in that area is a tool for the automatic recognition and production of word forms. Such a tool can be used in many areas, either as a standalone application, e.g. for didactic purposes or for the morphological annotation of corpora, or as a component in larger systems, e.g. for the syntactic analysis of texts. The system presented here is an automatic tool for the following tasks: analysis of word spelling, lemmatization, POS-tagging, full morphological analysis of word forms. The system can also be used in reverse mode, i.e. to generate word forms from a given lemma and its morphological attributes. The system covers the inflection of Albanian nouns, verbs, adjectives, numerals, adverbs and pronouns as well as the non-inflectional parts of speech and the most frequent types of word formation. It has been tested against several test lists compiled from a variety of sources. With these attributes, the morphology tool is suited for a wide range of use cases in Albanian natural language processing. Besim Kabashi was born in Istog, Kosovo, in 1972. He studied Natural Language Processing, German Linguistics and Computer Science at the Friedrich-Alexander-University of Erlangen-Nuremberg, Germany. In 2003 he received his Magister Artium (M.A.) degree. Since that time he has been working as a researcher at the Professorship for Computational Linguistics respectively Corpus Linguistics, where he has been teaching and pursuing his research. In 2014 he received his Ph.D. degree in Computer Science from the Friedrich-Alexander-University of Erlangen-Nuremberg. His main areas of research have been automatic word recognition and production. He has authored and co-authored papers on a variety of topics in Natural Language Processing, including automatic word recognition and production, computational lexicography, knowledge resources, corpus linguistics and statistics.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Besim Kabashi
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-68591
ISBN:978-3-944057-43-9
Series (Volume number):FAU Forschungen, Reihe B, Medizin, Naturwissenschaft, Technik (6)
Publisher:FAU University Press
Place of publication:Erlangen
Referee:Günther Görz, Bardhyl Demiraj, Elmar Nöth
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Embargo Date:2016/01/08
Publishing Institution:FAU University Press
Granting Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Technische Fakultät
Date of final exam:2014/10/17
Release Date:2016/01/11
Tag:Automatische Wortformerkennung; Automatische Wortformproduktion; Computerlexikographie; Korpusannotation; Linguistische Informatik; Maschinelle Sprachverarbeitung; Rechtschreibprüfung; Sprachtechnologie; Tagging; Wissensressourcen
Albanian; Computational Lexicography; Computational Linguistics; Corpus Annotation; Corpus Linguistics; Human Language Technology; Knowledge Resources; Lexicon; Morphology; Natural Language Processing; Speech and Language Processing; Spell Checking; automatic wordform production; automatic wordform recognition
SWD-Keyword:Albanisch; Morphologie <Linguistik>; Lexikographie; Computerlinguistik; Sprachverarbeitung; Korpus <Linguistik>; Automatische Spracherkennung; Automatische Sprachanalyse
Pagenumber:XVIII, 211
Note:
Parallel erschienen als Druckausgabe bei FAU University Press, ISBN (Druckausgabe) 978-3-944057-40-8
Institutes:Technische Fakultät / Department Informatik
Dewey Decimal Classification:4 Sprache / 41 Linguistik / 410 Linguistik
open_access (DINI-Set):open_access
Collections:Universität Erlangen-Nürnberg / FAU University Press
Licence (German):Creative Commons - CC BY-NC-ND - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 3.0