Eine Reise in die Zeit der Minnesänger. Von den Sprachinseln der Zimbern und der Fersentaler

  • In Norditalien gibt es eine Reihe von Exklaven, in denen altertümliche deutsche Dialekte gesprochen werden. Der Vortrag hat die Gestalt einer Rundreise durch die Sprachinseln des Fersentals und der sogenannten Zimbern in Oberitalien mit kurzen Hörbeispielen und Landschaftsbildern. Neben der Altertümlichkeit wird der Einfluss der anderssprachigen Umgebung als wesentliches Merkmal der Sprachinseldialekte herausgestellt. Die Abgeschiedenheit, die zum langen Erhalt der Sprachinseln beitrug, ist im 20. Jahrhundert dem Anschluss an die italienische Umgebung gewichen. Die sprachlichen Auswirkungen des sozialen Wandels werden an einigen Beispielen veranschaulicht.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Anthony Rowley
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus-9501
Editor:Horst Haider Munske
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2008
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Contributing Corporation:Interdisziplinäres Zentrum für Dialektforschung (IZD) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Release Date:2008/07/15
SWD-Keyword:Dialekt; Fersental; Fersental / Mundart / Deutsch; Linguistik; Mundart; Sprachinsel; Sprachvariante; Sprachwandel; Zimbrisch
Original publication:Munske, Horst Haider (Hrsg.): Sterben die Dialekte aus? Vorträge am Interdisziplinären Zentrum für Dialektforschung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 22.10.-10.12.2007. <http://www.dialektforschung.phil.uni-erlangen.de/sterbendialekte>.
Institutes:Fakultätsübergreifend / Sonstige Einrichtung / Fakultätsübergreifend / Sonstige Einrichtung -ohne weitere Spezifikation-
Dewey Decimal Classification:Sprache / Sprache / Sprache
open_access (DINI-Set):open_access
Collections:Universität Erlangen-Nürnberg / Vortragsreihen / Sterben die Dialekte aus?

$Rev: 13581 $