Digitale Kinderbücher - Mediale Einordnung in das kindliche Medienspektrum: Förderpotentiale und Herausforderungen

  • Digitale Kinderbücher stellen ein „neues“ – eigenständiges – Medium dar. Diese Arbeit geht der Frage nach, wie sie in das kindliche Medienspektrum einzugruppieren sind. Hierzu werden Parallelen zu Kindermedien wie etwa dem Kinderbuch, dem Hörspiel und dem Computerspiel gezogen. Als eigenständiges Medium können sie in der Tradition von Spielgeschichten gesehen werden. Wie diese folgen sie im Wesentlichen einem narrativen Verlauf, greifen digitale Möglichkeiten auf und integrieren diese in Form von spielerischen Elementen. Klassifiziert man digitale Kinderbücher dementsprechend in das kindliche Medienspektrum ein, lassen sich verschiedene Anknüpfungspunkte finden, die aufzeigen, welche PotenDigitale Kinderbücher stellen ein „neues“ – eigenständiges – Medium dar. Diese Arbeit geht der Frage nach, wie sie in das kindliche Medienspektrum einzugruppieren sind. Hierzu werden Parallelen zu Kindermedien wie etwa dem Kinderbuch, dem Hörspiel und dem Computerspiel gezogen. Als eigenständiges Medium können sie in der Tradition von Spielgeschichten gesehen werden. Wie diese folgen sie im Wesentlichen einem narrativen Verlauf, greifen digitale Möglichkeiten auf und integrieren diese in Form von spielerischen Elementen. Klassifiziert man digitale Kinderbücher dementsprechend in das kindliche Medienspektrum ein, lassen sich verschiedene Anknüpfungspunkte finden, die aufzeigen, welche Potentiale dieses „neue“ Medium für den kindlichen Mediengebrauch und weiter für seine Entwicklung haben kann. Ausgehend von den drei oben genannten Medienformen können vor allem die Bereiche „Lesesozialisation und Lesemotivation“, „Medienkompetenzförderung“, „kindliches Spiel“ und die „Entwicklung von Moral- und Wertvorstellungen“ als bedeutsam für das neue Medium ausgemacht werden. Anhand von drei exemplarischen Werkanalysen werden in dieser Arbeit detailliert konkrete Fördermöglichkeiten aber auch Herausforderungen aufgezeigt, die mit der Nutzung von digitalen Kinderbüchern einhergehen können. Grundlage für die Analysen ist die Methode der neoformalistischen Computerspielanalyse nach Fromme und Könitz (2014), die auf die spezifische Medialität der Enhanced E-Books übertragen wurde. Die Werkanalysen verdeutlichen, wie unterschiedlich die Ausgestaltung des Mediums sein kann. Besonders die Schwerpunktlegung im Hinblick auf Inhalt und Form zeigt dabei Konsequenzen für die unterschiedlichen Förderpotentiale. Diese Arbeit zeigt in einer weit gefassten Perspektive eine Vielzahl von Bereichen auf, die für das Medium Enhanced E-Book relevant sind. Auf Grundlage dieser breiten Darstellung des Untersuchungsfeldes werden in einer abschließenden Betrachtung Qualitätskriterien formuliert, die die entwicklungsförderlichen Aspekte der digitalen Kinderbücher hervorheben und Empfehlungen für den Umgang mit den medienspezifischen Herausforderungen beinhalten.show moreshow less
  • Digital children’s books can be described as a kind of “new” and - independent - media. Quintessence of this thesis is the classification of electronic children’s books in the spectrum of media usage of toddlers and adolescents. Analogies to other media like printed children’s books, audio dramas or computer games are given. As an independent media they can be interpreted in the tradition of game storys. Like them they are mostly constituted through a narrative process, but integrate digital prospects in any kind of playful elements. When classified in the media usage of toddlers and adolescents, many connecting factors of electronic children’s books can be found, which show the potential oDigital children’s books can be described as a kind of “new” and - independent - media. Quintessence of this thesis is the classification of electronic children’s books in the spectrum of media usage of toddlers and adolescents. Analogies to other media like printed children’s books, audio dramas or computer games are given. As an independent media they can be interpreted in the tradition of game storys. Like them they are mostly constituted through a narrative process, but integrate digital prospects in any kind of playful elements. When classified in the media usage of toddlers and adolescents, many connecting factors of electronic children’s books can be found, which show the potential of this new media for the media usage of children and their evolution. Based on the three above-named media formats the sectors “reading socalisation and motivation”, “media literacy”, “childlike gaming” and the “evolution of moral and value concepts” can be constituted as significant. By an analysis of three showcases in this thesis will fostering possibilities and thinkable challenges of the usage of digital children’s books be shown in detail. The monograph is based on the ‘neoformalistic’ computer game analysis by Fromme and Könitz (2014), which is transfered to the specific mediumship of enhanced e-books. These showcases illustrate, how entirely different the design of this media can be. Especially the focus on content and design shows the implication for the different forstering possibilties. This thesis presents in an wide prospect a plurality of sectors, which are relevant for enhanced e-books as a media. Based on this comprehensive description of this exemperimental field new quality criteria will be expressed in a retrospective consideration. They point out the development advancement issues of electronic children’s books and give recommondations for the mediaspecific usage.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Susanna Endres
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-66108
ISBN:978-3-940338-41-9
Series (Volume number):Alles Buch : Studien der Erlanger Buchwissenschaft (56)
Document Type:Book
Language:German
Year of Completion:2015
Embargo Date:2015/09/25
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Creating Corporation:Institut für Buchwissenschaft
Release Date:2015/09/30
SWD-Keyword:Elektronisches Buch; Kinderbuch; Lesen; Medienkompetenz; Neoformalismus; Sozialisation
Edition:1. Aufl.
Pagenumber:144
Institutes:Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
Dewey Decimal Classification:Sozialwissenschaften / Bildung und Erziehung / Primar- und Elementarbildung
open_access (DINI-Set):open_access
Licence (German):Keine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht

$Rev: 13581 $