Polymerisationseigenschaften von Bulk-Fill Kompositen

Please always quote using this URN: urn:nbn:de:bvb:29-opus4-65574
  • Hintergrund und Ziele: Untersuchung der Polymerisationseigenschaften von Bulk-Fill Kompositen bzgl. Konversionsrate (degree of conversion = DC), Vickers-Härte (HV), Polymerisationsschrumpfungsstress (PSS) und Polymerisationsvolumenschrumpfung (PVS) im Vergleich zu konventionellen Kompositen. Material und Methode: Untersucht wurden die Bulk-Fill Komposite Filtek Bulk Fill Flowable (FBF, 3M ESPE, Seefeld), Surefil Smart Dentin Replacement (SDR, Dentsply, Konstanz), Tetric EvoCeram Bulk Fill (TBF, Ivoclar Vivadent, Schaan, Liechtenstein), Venus Bulk Fill (VBF, Heraeus, Hanau) und X-tra Base (XTB, Voco, Cuxhaven). Als Vergleichsgruppe dienten die konventionellen Komposite Filtek Z250 (Z250, 3MHintergrund und Ziele: Untersuchung der Polymerisationseigenschaften von Bulk-Fill Kompositen bzgl. Konversionsrate (degree of conversion = DC), Vickers-Härte (HV), Polymerisationsschrumpfungsstress (PSS) und Polymerisationsvolumenschrumpfung (PVS) im Vergleich zu konventionellen Kompositen. Material und Methode: Untersucht wurden die Bulk-Fill Komposite Filtek Bulk Fill Flowable (FBF, 3M ESPE, Seefeld), Surefil Smart Dentin Replacement (SDR, Dentsply, Konstanz), Tetric EvoCeram Bulk Fill (TBF, Ivoclar Vivadent, Schaan, Liechtenstein), Venus Bulk Fill (VBF, Heraeus, Hanau) und X-tra Base (XTB, Voco, Cuxhaven). Als Vergleichsgruppe dienten die konventionellen Komposite Filtek Z250 (Z250, 3M ESPE) und Filtek Supreme XTE Flowable (FSF, 3M ESPE). Alle Proben wurden für 30 s bei 1200 mW/cm2 mit einer LED-Lampe (Bluephase 20i, Ivoclar Vivadent) polymerisiert. Zur Bestimmung der DC und HV wurden zylindrische Proben (n=5 in 0/2/4 mm Tiefe) vorbereitet und für 24 h in destilliertem Wasser bei 37°C gelagert. Die DC wurde mit Hilfe eines FTIR-ATR-Spektrometers gemessen. Zur Bestimmung der HV wurde eine Zwick-Härteprüfmaschine verwendet. Die Messung der PSS (n=10) erfolgte mit Hilfe von PMMA Stäben mit Durchmesser 5 mm, die den Probenraum von 1 mm Höhe in einer universellen Prüfmaschine begrenzten. Die PVS wurde unter Anwendung des Archimedischen Prinzips (n=6) bestimmt. Zur statistischen Analyse wurde eine einfache und zweifache ANOVA (S-N-K, α=0,05) verwendet. Ergebnis: Alle untersuchten Bulk Fill Komposite erreichten HV-Werte und Konversionsraten in 4 mm Tiefe, die den Anforderungen an konventionelle Komposite in 2 mm Tiefe gerecht werden. Einige konnten diese positiven Eigenschaften aber nicht mit einer im Vergleich zu konventionellen Kompositen verringerten PVS oder niedrigeren PSS-Werten vereinen.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Eva Maier
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-65574
Referee:Michael Taschner
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Embargo Date:2015/09/07
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Granting Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Medizinische Fakultät
Date of final exam:2015/09/03
Release Date:2015/09/14
SWD-Keyword:Komposit <Zahnmedizin>
Pagenumber:65 Seiten
Institutes:Medizinische Fakultät / Medizinische Fakultät -ohne weitere Spezifikation-
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 61 Medizin und Gesundheit / 610 Medizin und Gesundheit
open_access (DINI-Set):open_access
Licence (German):Keine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht