Rose is a Rose is a Rose is a Rose? Unternehmerische Verantwortung und sozial nachhaltige Regionalentwicklung in der Schnittblumenindustrie Ecuadors

Please always quote using this URN: urn:nbn:de:bvb:29-opus4-65480
  • Das von der amerikanischen Schriftstellerin Getrude Stein stammende Zitat “Rose is a Rose is a Rose is a Rose.”, das sinngemäß mit „Dinge sind wie sie sind“ übersetzt werden kann, steht in der vorliegenden Arbeit als Frage formuliert für eine Diskussion um die Neuaushandlung der Rolle von Unternehmen in der Gesellschaft. Entgegen der von vielen öffentlichen und veröffentlichten Meinungen produzierten Rolle von Unternehmen als Akteure, die lediglich ökonomische Verantwortung als Systemimperativ ihres Handelns zeigen, handeln zahlreiche Unternehmen über das traditionelle ökonomische Verständnis des Unternehmens hinaus. Anhand einer Fallstudie in der Schnittblumenindustrie Ecuadors zeigt dieDas von der amerikanischen Schriftstellerin Getrude Stein stammende Zitat “Rose is a Rose is a Rose is a Rose.”, das sinngemäß mit „Dinge sind wie sie sind“ übersetzt werden kann, steht in der vorliegenden Arbeit als Frage formuliert für eine Diskussion um die Neuaushandlung der Rolle von Unternehmen in der Gesellschaft. Entgegen der von vielen öffentlichen und veröffentlichten Meinungen produzierten Rolle von Unternehmen als Akteure, die lediglich ökonomische Verantwortung als Systemimperativ ihres Handelns zeigen, handeln zahlreiche Unternehmen über das traditionelle ökonomische Verständnis des Unternehmens hinaus. Anhand einer Fallstudie in der Schnittblumenindustrie Ecuadors zeigt die vorliegende Arbeit, wie Spielregeln unternehmerischen Handelns und die Verantwortungsbereiche von Farmen in der Gemeinde Tabacundo des Kantons Pedro Moncayo neu interpretiert werden. Der ecuadorianische Blumenverband Expoflores spricht landesweit von ca. 700 produzierenden Schnittblumenbetrieben. Der Schwerpunkt der Industrie befindet sich mit ca. 80 Farmen nördlich von Quito im Kanton Pedro Moncayo auf insgesamt ca. 970 Hektar Land. 30% der 33.000 im Kanton lebenden Personen sind direkt in der Schnittblumenindustrie beschäftigt. Einige der Farmen kommunizieren soziales und ökologisches Engagement mit grünen Labels. Mit Hilfe des Konzeptes der Corporate Social Responsibility als theoretischen Zuschnitt wird untersucht, wie sich labelzertifizierte Farmen in sozialer Hinsicht im Forschungsgebiet Tabacundo engagieren und wie sich dieses Verhalten auf ausgewählte Indikatoren einer sozial nachhaltigen Regionalentwicklung auswirkt. Implementiert wird soziales Verantwortungsdenken in unternehmensinterne Prozesse mit Hilfe einer breiten Auswahl an Instrumenten, von denen insbesondere die Arbeitnehmer in den Farmen profitieren. Die Befriedigung der Bedürfnisse der Farmbelegschaften zeigt sich in einer Akkumulation von Sachkapital, Humankapital und Sozialkapital in den Farmen, das sich aufgrund der verstreuten Lage der Wohnorte der profitierenden Farmmitarbeiter fragmentarisch in Tabacundo und den umliegenden Gemeinden und Kantonen verteilt. Bezüglich der Fristigkeit beschriebenen sozialen Engagements von Blumenfarmen zeigt sich, dass die zeitliche Dauer der Engagements von den Motivationen der Farmführungen abhängig ist. Rein altruistische Beweggründe führen gegenüber ökonomisch motivierten CSR-Aktivitäten zu deutlich kurzfristigeren CSR-Engagements.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Peter Jakob Fürmaier
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-65480
Referee:Perdita Pohle
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Embargo Date:2015/08/30
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Granting Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Naturwissenschaftliche Fakultät
Date of final exam:2015/03/02
Release Date:2015/09/11
Tag:Ecuador
SWD-Keyword:Unternehmen; Management; Unternehmensethik; Regionalentwicklung
Pagenumber:301
Institutes:Naturwissenschaftliche Fakultät / Department Geographie und Geowissenschaften
Dewey Decimal Classification:9 Geschichte und Geografie / 91 Geografie, Reisen / 918 Geografie Südamerikas und Reisen in Südamerika
open_access (DINI-Set):open_access
Licence (German):Keine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht