AB0-inkompatible versus AB0-kompatible Lebendnierentransplantation

Please always quote using this URN: urn:nbn:de:bvb:29-opus4-64781
  • Hintergründe und Ziele In Zeiten, in denen weltweit die Bereitschaft zur postmortalen Organspende spürbar nachlässt, ist im Bereich der Nierentransplantation vor allem die Ausweitung der Le-bendnierentransplantation (LNTx) in den Fokus gerückt, da hierdurch die Wartezeit auf ein Organ sowie die Dialysezeit erheblich verkürzt werden können. Jedoch stellte über viele Jahrzehnte die Blutgruppeninkompatibilität (AB0i) zwischen Spender und Empfänger eine Kontraindikation dar. Seit Anfang dieses Jahrtausends wird in Europa mit Erfolg ein neues Protokoll angewandt, welches erlaubt, die Blutgruppenbarriere zu überwinden. Das Verfahren beinhaltet neben der Standardimmunsuppression die präoperativeHintergründe und Ziele In Zeiten, in denen weltweit die Bereitschaft zur postmortalen Organspende spürbar nachlässt, ist im Bereich der Nierentransplantation vor allem die Ausweitung der Le-bendnierentransplantation (LNTx) in den Fokus gerückt, da hierdurch die Wartezeit auf ein Organ sowie die Dialysezeit erheblich verkürzt werden können. Jedoch stellte über viele Jahrzehnte die Blutgruppeninkompatibilität (AB0i) zwischen Spender und Empfänger eine Kontraindikation dar. Seit Anfang dieses Jahrtausends wird in Europa mit Erfolg ein neues Protokoll angewandt, welches erlaubt, die Blutgruppenbarriere zu überwinden. Das Verfahren beinhaltet neben der Standardimmunsuppression die präoperative Elimination zirkulierender Blutgruppenantikörper mittels Immunapherese sowie die Konditionierung mit einem B-Zell-depletierenden Antikörper (Rituximab) zur Hemmung der Antikörpernachbildung. Hierdurch sollen blutgruppenspezifische Anti-körper in einen Bereich abgesenkt werden, in welchem gefahrlos über die Blutgrup-penbarriere hinweg transplantiert werden kann. Zielsetzung dieser Doktorarbeit war es, erste Erfahrungen am Transplantationszentrum Erlangen-Nürnberg mit der AB0i-LNTx seit Etablierung im Jahr 2006 zusammenzufas-sen und mit den Daten blutgruppenkompatibler LNTx zu vergleichen. Material und Methoden Es erfolgte eine retrospektive Erhebung transplantationsrelevanter Daten aller in den Jahren 2006 bis 2010 blutgruppeninkompatibel transplantierter Patienten. Diesen wurden Organempfänger aus dem Pool aller blutgruppenkompatiblen LNTx zugeordnet, die hinsichtlich Alter, Geschlecht und Body-Mass-Index vergleichbar waren. Insgesamt wurden 34 Patienten eingeschlossen, wobei der Nachbeobachtungszeitraum das erste Jahr nach Transplantation umfasste. Ergebnisse Die Resultate zeigen ein Patienten- und Transplantatüberleben von 100 Prozent nach AB0i-LNTx (Stand: Mai 2015). Transplantatfunktion, Risiken und Komplikationen unter-schieden sich in beiden Untersuchungsgruppen nicht signifikant voneinander. Hingegen zeigte sich ein signifikant geringeres Auftreten von Abstoßungen nach AB0i-LNTx im ersten Jahr. Schlussfolgerung Die Kurzzeitergebnisse bestätigen die weltweit vorliegenden Langzeitdaten und unter-streichen, dass die AB0i-LNTx zu einer therapeutischen Alternative herangereift ist, die effizient und sicher etabliert werden kann. Die Blutgruppenbarriere kann aus heutiger Sicht risikoarm überwunden werden. Weiterhin erscheint es jedoch geboten, die Ergebnisse prospektiver Langzeitstudien zu diesem Thema kritisch zu analysieren.show moreshow less
  • Background In times of a rising demand for solid organ transplantation and a staggering decline of organ donation the number of patients on transplant waiting lists is steadily growing. In renal transplantation one option to circumvent this problem, is to increase living organ donation transplant programs. Until recently, blood group incompatibility (AB0i) between donor and recipient has been a contraindication for living organ donation. Since the beginning of the millennium a new protocol is used worldwide to overcome the AB0 blood group barrier. The protocol includes standard immunosuppression in conjunction with preoperative removal of circulating blood group specific antibodies viaBackground In times of a rising demand for solid organ transplantation and a staggering decline of organ donation the number of patients on transplant waiting lists is steadily growing. In renal transplantation one option to circumvent this problem, is to increase living organ donation transplant programs. Until recently, blood group incompatibility (AB0i) between donor and recipient has been a contraindication for living organ donation. Since the beginning of the millennium a new protocol is used worldwide to overcome the AB0 blood group barrier. The protocol includes standard immunosuppression in conjunction with preoperative removal of circulating blood group specific antibodies via immunoad-sorption and induction therapy with a B-cell depleting antibody (rituximab) to reduce antibody production, with the aim to lower blood group antibody titers to such an extent that allows safe transplantation despite blood group barriers. The aim of this doctoral thesis was to summarize the first experiences of AB0-incompatible renal transplantation at the transplant center of the University of Erlangen-Nuremberg and to compare the findings with AB0-compatible transplantation. Methods The data of all patients who underwent AB0-incompatible renal transplantation between 2006 and 2010 were analyzed retrospectively. A control group of AB0-compatible living kidney recipients of the same period was matched with regard to age, gender, body-mass-index and donor characteristics. A total of 34 patients were included and were followed over the first year after transplantation. Results Patient and graft survival until May 2015 were similar between both groups and reached 100%. There was no significant difference between graft function, perioperative risks or complications. The rate of rejections was significantly lower within the AB0i subgroup. Conclusion These short-term results confirm international long-term results and show that AB0i living kidney transplantation has become a therapeutic option for patients with endstage renal disease. The AB0 blood group barrier can be overcome at an acceptable risk. Long-term results should be awaited to define the precise role and perspective of AB0-incompatible transplantationshow moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Fatima Barhoum
Persistent identifiers - URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-64781
Referee:Johannes Jacobi, Kai-Uwe Eckardt
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of publication:2015
Date of online publication (Embargo Date):2015/07/30
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Granting institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Medizinische Fakultät
Acceptance date of the thesis:2015/07/30
Release Date:2015/08/06
SWD-Keyword:AB0-inkompatible Lebendnierentransplantation
Length/size:59
Institutes:Medizinische Fakultät
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 61 Medizin und Gesundheit / 617 Chirurgie und verwandte medizinische Fachrichtungen
open_access (DINI-Set):open_access
Licence (German):Keine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht
Einverstanden ✔
Diese Webseite verwendet technisch erforderliche Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie diesem zu. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.