Die Betriebsform Buchdiscounter im deutschen Bucheinzelhandel - Begriffsbestimmung, Betriebsanalyse

  • Die Entwicklung des Discounthandels gilt als die Erfolgsstory im deutschen Einzelhandel. Die Arbeit betrachtet dieses Phänomen im Bereich des Bucheinzelhandels. Die zentrale These lautet: Im Bucheinzelhandel existiert eine, aus verschiedenen Betrieben bestehende, diskontierende Betriebsform, deren Entwicklung vergleichbar mit der der Discounter im Lebensmitteleinzelhandel ist. Eine Betriebsformentypologie-Betrachtung zeigt, dass aufgrund grundsätzlicher Gemeinsamkeiten wie Größe, Funktionalität, Lage der Standorte, Konzentration auf Bestseller u.a. Unternehmen wie Weltbild plus, Jokers, Wohlthat’sche Buchhandlung, Zweitausendeins und Cobu Buchdiscounter sind. Bei allen Unternehmen ist ein Die Entwicklung des Discounthandels gilt als die Erfolgsstory im deutschen Einzelhandel. Die Arbeit betrachtet dieses Phänomen im Bereich des Bucheinzelhandels. Die zentrale These lautet: Im Bucheinzelhandel existiert eine, aus verschiedenen Betrieben bestehende, diskontierende Betriebsform, deren Entwicklung vergleichbar mit der der Discounter im Lebensmitteleinzelhandel ist. Eine Betriebsformentypologie-Betrachtung zeigt, dass aufgrund grundsätzlicher Gemeinsamkeiten wie Größe, Funktionalität, Lage der Standorte, Konzentration auf Bestseller u.a. Unternehmen wie Weltbild plus, Jokers, Wohlthat’sche Buchhandlung, Zweitausendeins und Cobu Buchdiscounter sind. Bei allen Unternehmen ist ein Streben nach Markenbildung zu beobachten. Im Einzelnen lassen sich aber auch Differenzierungsbestrebungen, beispielsweise bezüglich des Designs oder der fokussierten Zielgruppe, feststellen. Wenn auch zeitlich verzögert, verlief die Entwicklung der Buchdiscounter in der Einführungs-, Wachstums- und Reifephase ähnlich der der Lebensmitteldiscounter. Während sich bei den Lebensmitteldiscountern bereits Degenerationstendenzen erkennen lassen, befinden sich die Buchdiscounter in der Reifephase. Um eine Degeneration zu verhindern bzw. abzuschwächen, nehmen diese Unternehmen eine Neupositionierung vor.show moreshow less
  • The development of the discounter market is seen as the success story on the Ger-man retail market. This work examines this phenomenon in the area of book retail. The central thesis is: Within the book retail market there exists a discounting operating form that consists of different firms, and which development can be compared to that of the discounters’ on the food retail market. An observation of the operating form’s typology shows that, among others, busi-nesses like Weltbild plus, Jokers, Wohlthat’sche Buchhandlung, Zweitausendeins and Cobu are book discounters due to basic similarities like size, functionality, location or focus on bestsellers. An aspiration for branding can be seen The development of the discounter market is seen as the success story on the Ger-man retail market. This work examines this phenomenon in the area of book retail. The central thesis is: Within the book retail market there exists a discounting operating form that consists of different firms, and which development can be compared to that of the discounters’ on the food retail market. An observation of the operating form’s typology shows that, among others, busi-nesses like Weltbild plus, Jokers, Wohlthat’sche Buchhandlung, Zweitausendeins and Cobu are book discounters due to basic similarities like size, functionality, location or focus on bestsellers. An aspiration for branding can be seen at all businesses. However, in detail differentiation efforts, for example in regards to design or the focused target group, can also be observed. Even though it was delayed in time, the development of the book discounters in the introduction, growth and maturity stage proceeded similarly to that of the food discounters. Whereas degeneration tendencies can already be observed for the food discounters, the book discounters are still in the maturity stage. In order to prevent or mitigate degeneration, these businesses reposition themselves.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Anja Kujasch
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-58611
ISBN:978-3-940338-15-0
Series (Volume number):Alles Buch : Studien der Erlanger Buchwissenschaft (33)
Document Type:Book
Language:German
Year of Completion:2010
Embargo Date:2015/02/05
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Creating Corporation:Buchwissenschaft
Release Date:2015/02/26
SWD-Keyword:Buchmarkt; Discountgeschäft; Verbreitender Buchhandel
Pagenumber:102
Institutes:Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie / Department Medienwissenschaften und Kunstgeschichte
Dewey Decimal Classification:Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke / Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen / Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen
open_access (DINI-Set):open_access
Licence (German):Keine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht

$Rev: 13581 $