Mit Berufsratgebern zum Erfolg? Angebots- und Nachfragestrukturen im Bewerbungs-, Berufs- und Karriere-Ratgebermarkt

  • Bis auf kleinere Ausschläge weist die Ratgeberliteratur in den letzten Jahren einen relativ konstanten und hohen Marktanteil auf. Eine ähnliche Konstanz findet sich beim Binnensegement der Bewerbungs-, Berufs- und Karriereratgeber. Die Arbeit stellt strukturelle Gegebenheiten der Angebotsseite, ökonomische Entwicklungen sowie die Käuferstrukturen dieses Ratgebersegments dar und analysiert deren zu-künftiges wirtschaftliches Potenzial. Zwischen der realen ökonomischen Bedeutung des Binnensegments für den Buchmarkt und der Bedeutung, die seitens der buch-händlerischen Fachorgane beigemessen wird, besteht eine Diskrepanz. Das Interesse der Kunden an der Thematik ist viel stärker, als es von denBis auf kleinere Ausschläge weist die Ratgeberliteratur in den letzten Jahren einen relativ konstanten und hohen Marktanteil auf. Eine ähnliche Konstanz findet sich beim Binnensegement der Bewerbungs-, Berufs- und Karriereratgeber. Die Arbeit stellt strukturelle Gegebenheiten der Angebotsseite, ökonomische Entwicklungen sowie die Käuferstrukturen dieses Ratgebersegments dar und analysiert deren zu-künftiges wirtschaftliches Potenzial. Zwischen der realen ökonomischen Bedeutung des Binnensegments für den Buchmarkt und der Bedeutung, die seitens der buch-händlerischen Fachorgane beigemessen wird, besteht eine Diskrepanz. Das Interesse der Kunden an der Thematik ist viel stärker, als es von den Branchenteilnehmern wahrgenommen wird. Auf den ersten Blick lassen die Angebots- und Nachfragestrukturen zwar vermuten, dass es sich um ein angebotsgesättigtes, konkurrenzintensives und substitutionsgefährdetes Segment handelt. Eine tiefergehende Analyse zeigt jedoch, dass die Potenziale der Warengruppe im Gegensatz zum gesamten Ratgebermarkt und den anderen Binnensegmenten verhältnismäßig hoch sind. Hauptargumente für die Attraktivität des Markts sind eine übersichtliche Anzahl an Mitbewerbern, die erhöhte Zahlungsbereitschaft der Kunden und zukunftsträchtige, noch nicht bediente Marktnischen auf der Nachfrageseite. Diese Merkmale weisen auf eine positive Entwicklung auch in der Zukunft hin, weswegen den Verlagen ein Markteintritt bzw. eine Bearbeitung des Segments zu empfehlen ist.show moreshow less
  • Apart from minor swings, guidebook literature has been having a relatively constant and high market share in the last few years. A similar constancy can be found in the internal segment of application, job and career guides. This work illustrates the structural properties of the supply side, economic developments as well as customer structures of this guidebook segment and analyzes their future economic potential. Between the real economic importance of the internal segment for the book market and the importance that is ascribed by the book trade specialist bodies exists a discrepancy. The costumers’ interest in this topic is much stronger than it is perceived by the industry’s participants.Apart from minor swings, guidebook literature has been having a relatively constant and high market share in the last few years. A similar constancy can be found in the internal segment of application, job and career guides. This work illustrates the structural properties of the supply side, economic developments as well as customer structures of this guidebook segment and analyzes their future economic potential. Between the real economic importance of the internal segment for the book market and the importance that is ascribed by the book trade specialist bodies exists a discrepancy. The costumers’ interest in this topic is much stronger than it is perceived by the industry’s participants. On the first glance the supply and demand structures can let it presume that it is a segment which is supply saturated, extremely competitive and threatened by substitution. A more in-depth analysis shows, however, that the potentials of the ware group are comparatively high in contrast to the whole guidebook market and the other internal segments. The main arguments for the market’s attractiveness are a manageable number of competitors, the higher willingness to pay of the customers and promising, not yet served market niches on the demand side. These properties indicate a positive development in the future, which is why market entry or dealing with the segment is recommendable for publishing houses.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Cornelia Utsch
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-58587
ISBN:978-3-940338-11-2
Series (Volume number):Alles Buch : Studien der Erlanger Buchwissenschaft (30)
Document Type:Book
Language:German
Year of Completion:2009
Embargo Date:2015/02/05
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Creating Corporation:Buchwissenschaft
Release Date:2015/02/26
SWD-Keyword:Buchmarkt; Ratgeberliteratur
Pagenumber:132
Institutes:Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie / Department Medienwissenschaften und Kunstgeschichte
Dewey Decimal Classification:Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke / Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen / Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen
open_access (DINI-Set):open_access
Licence (German):Keine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht

$Rev: 13581 $