Ausgaben polnischer Belletristik in deutscher Übersetzung 1990 bis 2004. Geschichte, Förderung und Präsenz einer vermeintlich unbekannten Nationalliteratur

  • Verlags- und Vermittleraktivitäten beurteilen die Vermittlung polnischer Literatur in deutscher Sprache positiv, da sich bekannte Persönlichkeiten in Vergangenheit und Gegenwart sehr dafür eingesetzt haben. Vom Leser wird die polnische Literatur leider wenig wahrgenommen. Die Arbeit untersucht, in welchem Umfang der Transfer polnischer Literatur in den deutschen Sprachraum zwischen 1990 und 2004 stattgefunden hat. Ab 1990 fand aufgrund politischer Umwälzungen eine verstärkte wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit statt, welche aber vor allem auf deutscher Seite bald in Resignation und Stagnation mündete. Während Polen bei Lizenznahmen und Lizenzvergaben am stärksten an Deutschland intVerlags- und Vermittleraktivitäten beurteilen die Vermittlung polnischer Literatur in deutscher Sprache positiv, da sich bekannte Persönlichkeiten in Vergangenheit und Gegenwart sehr dafür eingesetzt haben. Vom Leser wird die polnische Literatur leider wenig wahrgenommen. Die Arbeit untersucht, in welchem Umfang der Transfer polnischer Literatur in den deutschen Sprachraum zwischen 1990 und 2004 stattgefunden hat. Ab 1990 fand aufgrund politischer Umwälzungen eine verstärkte wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit statt, welche aber vor allem auf deutscher Seite bald in Resignation und Stagnation mündete. Während Polen bei Lizenznahmen und Lizenzvergaben am stärksten an Deutschland interessiert ist, bezieht Deutschland von Polen verhältnismäßig wenig Lizenztitel. Die zahlreichen Förderinstitutionen zeigen, dass die Förderung polnischer Literatur in Deutschland sehr hoch ist. Insgesamt wurden im Untersuchungszeitraum 400 Titel von 170 polnischen Autoren in 570 Ausgaben publiziert. Inhaltlich kommen vor allem historische Themen, welche eine Verbindung von Polen und Deutschen aufweisen, vor. Spitzentitel gibt es kaum, es existieren stattdessen viele Ausgaben mit geringer Auflage.show moreshow less
  • Publisher and intermediary activities evaluate the intermediation of Polish literature in the German language positively as famous personalities have been supporting it both in the past and the present. Unfortunately, the readers hardly notice Polish literature. This work examines to which extent the transfer of Polish literature into the German language area has occurred between 1990 and 2004. Due to political changes, from 1990 on there was an increasingly economic and cultural cooperation, which soon ended in resignation and stagnation, especially on the German side. Whereas Poland is most strongly interested in German concerning licensing, Germany obtains relatively few licensed titles fPublisher and intermediary activities evaluate the intermediation of Polish literature in the German language positively as famous personalities have been supporting it both in the past and the present. Unfortunately, the readers hardly notice Polish literature. This work examines to which extent the transfer of Polish literature into the German language area has occurred between 1990 and 2004. Due to political changes, from 1990 on there was an increasingly economic and cultural cooperation, which soon ended in resignation and stagnation, especially on the German side. Whereas Poland is most strongly interested in German concerning licensing, Germany obtains relatively few licensed titles from Poland. The numerous development institutions show that the promotion of Polish literature in German is very high. In all, 400 titles by 170 Polish authors were published in 570 editions during the investigation period. Regarding the contents, historical topics that possess a connection between Polish and German people appear most often. Top-selling titles are very rare, instead there exist many editions in small circulations.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Annegret Gasse
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-58566
ISBN:978-3-940338-09-9
Series (Volume number):Alles Buch : Studien der Erlanger Buchwissenschaft (28)
Document Type:Book
Language:German
Year of Completion:2008
Embargo Date:2015/02/05
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Creating Corporation:Buchwissenschaft
Release Date:2015/02/26
SWD-Keyword:Buchmarkt; Literaturförderung; Lizenzhandel; Polen; Verlagswesen
Pagenumber:156
Institutes:Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie / Department Medienwissenschaften und Kunstgeschichte
Dewey Decimal Classification:Sprache / Andere Sprachen / Andere Sprachen
open_access (DINI-Set):open_access
Licence (German):Keine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht

$Rev: 13581 $