Rechtliche und wirtschaftliche Aspekte des Verlegens von Schulbüchern - mit einer Fallstudie zum bayerischen Zulassungsverfahren

  • Der Markt für Lehrbücher wird charakterisiert von der Bildungspolitik der deutschen Länder, der Finanzierung der Behörden, der öffentlichen Meinung im Bezug auf Bildung und von der Funktionsweise des Buchhandels. Diese Bereiche sind momentan enormen Veränderungen ausgesetzt. Der deutsche Bildungsmarkt ist wegen verschiedener Pläne der Länder sehr aufgespalten. Diese haben großen Einfluss auf die Buchproduktion aufgrund des Genehmigungsverfahrens für Schulbücher. Die Bildungspolitik reagiert mit neuen Projekten auf die schlechten Ergebnisse von deutschen Schülern in verschiedenen internationalen Vergleichen wie der PISA Studie. Mehr und mehr dieser Bildungsreformen haben Einfluss auf das AllDer Markt für Lehrbücher wird charakterisiert von der Bildungspolitik der deutschen Länder, der Finanzierung der Behörden, der öffentlichen Meinung im Bezug auf Bildung und von der Funktionsweise des Buchhandels. Diese Bereiche sind momentan enormen Veränderungen ausgesetzt. Der deutsche Bildungsmarkt ist wegen verschiedener Pläne der Länder sehr aufgespalten. Diese haben großen Einfluss auf die Buchproduktion aufgrund des Genehmigungsverfahrens für Schulbücher. Die Bildungspolitik reagiert mit neuen Projekten auf die schlechten Ergebnisse von deutschen Schülern in verschiedenen internationalen Vergleichen wie der PISA Studie. Mehr und mehr dieser Bildungsreformen haben Einfluss auf das Alltagsleben in Schulen und demnach auch auf Lernhilfen. Kostenlose Lernhilfen mit Schulbüchern welche von den Behörden finanziert werden, werden immer öfter hinterfragt, und wurden in einigen Fällen bereits abgeschafft. Es gibt Tests im Gange wie man die Schulbücher finanzieren kann, beispielsweise durch Ausleihen der Bücher gegen eine gewisse Gebühr. Zudem hat das öffentliche Interesse an Bildung und Bildungspolitik zugenommen. Im Buchhandel findet ein wachsender Konzentrationsprozess im Bezug auf Schulbücher statt. Dies ist eine Reaktion auf die sich ändernden Umstände. Auf der einen Seite werden neue Schulbücher wegen den veränderten Inhalten gebraucht, beispielsweise durch die Einführung des achtjährigen Gymnasiums und Fremdsprachenunterricht in Grundschulen, andererseits werden öffentliche Gelder gekürzt und kostenlose Lernhilfen werden reduziert oder sogar abgeschafft. In der Zwischenzeit teilen sich die drei größten deutschen Bildungsbuchverlage Klett, Cornelsen und Westermann 90% des Markts, während die restlichen 10% aufgeteilt sind auf ca. 70 kleinere Verlage. Kleinere Unternehmen können in einer oder mehrerer Nischen wettbewerbsfähig bleiben dank der starken Segmentation des relevanten Markts, das heißt, den verschiedenen Richtlinien der deutschen Staaten und verschiedenen Schularten. Eine andere Reaktion ist die wachsende Wichtigkeit neuer Märkte für Schulbuchverlage. Vor allem die Bereiche von Kinder- und Jugendliteratur oder Erwachsenenbildung sind Märkte der Zukunft und werden immer wichtiger. Veränderungen im Buchhandel werden von neuen Lizenzierungsverfahren für öffentliche Aufträge und von der Abschaffung oder Reduktion von freien Lernhilfen verursacht. Diese haben einen Effekt auf die Strukturen von sowohl den Anbietern als auch den Kunden. Dieser Report bietet eine Zusammenfassung von alle Bereichen des Schulbuchmarkts. Die wichtigsten Schulbuchverlage und eine ausgewählte Anzahl von unabhängigen Verlagen werden beschrieben und verglichen. In einem anderen wichtigen Teil werden die Grundlagen des Buchhandels untersucht. Die Rolle der Bildungspolitik und der deutschen Länder hinsichtlich des Schulbuchhandels wird mithilfe einer Fallstudie der bayrischen Lizenzierungsverfahren gezeigt.show moreshow less
  • The market of educational books is characterized by the educational policy of the German states, by the authorities’ financing, by the public opinion regarding edu-cation and by workings of book trade. These areas are subject to enormous changes at the moment. The German market of education is extremely splitted because of dif-ferent plans by the Federal states. These have a great influence on the book pro-duction due to the licencing procedure for school books. The educational policy is responding with new projects to the bad results of German students in different international comparisons like the Pisa study. More and more these educational re-forms have their effects on daily life in schThe market of educational books is characterized by the educational policy of the German states, by the authorities’ financing, by the public opinion regarding edu-cation and by workings of book trade. These areas are subject to enormous changes at the moment. The German market of education is extremely splitted because of dif-ferent plans by the Federal states. These have a great influence on the book pro-duction due to the licencing procedure for school books. The educational policy is responding with new projects to the bad results of German students in different international comparisons like the Pisa study. More and more these educational re-forms have their effects on daily life in schools and as a result also on learning aids. Free learning aids with school books being financed by the authorities, gets called into question more and more and is already abolished in some cases. There are tests in process how to finance the school books, for example to rent the books for a cer-tain fee. Also the public interest on education and educational policy has grown. In the book trade there is taking place a growing process of concentration regar-ding school books. That is a reaction to changing conditions. On the one hand are required new school books due to changed contents, for example caused by the intro-duction of the 8 year lasting Gymnasium and foreign language lessons in elementary schools, on the other hand the money from the public purse are getting cut and free learning aids are getting reduced or even abolished. In the meantime the three biggest German publisher of educational books Klett, Cornelsen and Westermann share 90% of the market, while the remaining 10% are splitted on approximately 70 smaller publishing houses. Smaller firms are able to remain competitive in one or more niches because of the strong segmentation of the relevant market what means different guidelines by the German states and different types of school. Another reaction is the growing importance of new markets for school book publishers. Especially the areas of children`s and youth literature or adult education are markets of the future and are getting more and more important. Changes in book trade are caused by new licencing procedures for public orders and by the abolition or reduction of free learning aids. These have effects on struc-tures of both suppliers and customers. This report offers a summary on all areas of school books market. The most im-portant publishers of school books and a selected figure of independent publishers get described and compared. In an other important part are examined the bascis of book trade. The role of the educational policy and of the German states concerning school books trade is shown with the help of a case study of the bavarian licencing procedure.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Verena Brandenberg
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-58469
ISBN:3-9809664-8-8
Series (Volume number):Alles Buch : Studien der Erlanger Buchwissenschaft (18)
Document Type:Book
Language:German
Year of Completion:2006
Embargo Date:2015/02/05
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Creating Corporation:Buchwissenschaft
Release Date:2015/02/25
SWD-Keyword:Bildungspolitik; Herstellender Buchhandel; Schulbuch; Verlagswesen
Pagenumber:117
Institutes:Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie / Department Medienwissenschaften und Kunstgeschichte
Dewey Decimal Classification:Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke / Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen / Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen
open_access (DINI-Set):open_access
Licence (German):Keine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht

$Rev: 13581 $