Das Buch in der Alltagskultur: Eine Annäherung an zeichenhaften Buchgebrauch und die Medialität des Buches

  • Der Essay widmet sich einem wenig erforschten Phänomen: dem zeichenhaften Buchgebrauch in alltagskulturellen Zusammenhängen. Bei der ‚uneigentlichen Buchnutzung‘ steht nicht das Buch als Informationsmedium im Fokus der Aufmerksamkeit, sondern gesellschaftlich akzeptierte, meist positive Zuschreibungen an das Medium Buch. Das Buch als Symbol bzw. seine kulturell akzeptierten Funktionen werden genutzt für künstlerische Arbeiten am Buchkörper, aber besonders in Werbung, Mode und Lifestyle. Vier thematische Reihen werden in Bilderfolgen aufgenommen: Reihe 1: Bücher wissen, Reihe 2: Bücher repräsentieren, Reihe 3: Bücher kleiden, Reihe 4: Bücher schmecken. Der Textteil ist mit den BilDer Essay widmet sich einem wenig erforschten Phänomen: dem zeichenhaften Buchgebrauch in alltagskulturellen Zusammenhängen. Bei der ‚uneigentlichen Buchnutzung‘ steht nicht das Buch als Informationsmedium im Fokus der Aufmerksamkeit, sondern gesellschaftlich akzeptierte, meist positive Zuschreibungen an das Medium Buch. Das Buch als Symbol bzw. seine kulturell akzeptierten Funktionen werden genutzt für künstlerische Arbeiten am Buchkörper, aber besonders in Werbung, Mode und Lifestyle. Vier thematische Reihen werden in Bilderfolgen aufgenommen: Reihe 1: Bücher wissen, Reihe 2: Bücher repräsentieren, Reihe 3: Bücher kleiden, Reihe 4: Bücher schmecken. Der Textteil ist mit den Bildern verlinkt.show moreshow less
  • The essay addresses a sparsely researched phenomenon: the symbolic book use in everyday cultural contexts. With ‘improper book use’ the book as an information medium is not in the focus of attention, but the socially accepted, usually positive attributions to the medium book. The book as a symbol, or rather its culturally accepted functions, are used for artistic work at the book’s body, but especially for advertising, fashion and lifestyle. Four topical series are shot in image sequences: Series 1: Knowing books, Series 2: Representing books, Series 3: Dressing books, Series 4: Tasting books. The text is linked to the pictures.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ursula Rautenberg
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-58431
ISBN:3-9809664-5-3
Series (Volume number):Alles Buch : Studien der Erlanger Buchwissenschaft (15)
Document Type:Book
Language:German
Year of Completion:2005
Embargo Date:2015/02/05
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Creating Corporation:Buchwissenschaft
Release Date:2015/02/24
SWD-Keyword:Alltagskultur; Mediennutzung; Semiotische Repräsentation
Pagenumber:28
Institutes:Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie / Department Medienwissenschaften und Kunstgeschichte
Dewey Decimal Classification:Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke / Informatik, Wissen, Systeme / Das Buch
open_access (DINI-Set):open_access
Licence (German):Keine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht

$Rev: 13581 $