Untersuchungen zu den Praefationes von Seneca pater

Studies about the prefaces of Seneca the Elder

  • Die Arbeit ist ein zwei große Teile gegliedert, die sich natürlich aus der Themenstellung ergeben haben. Da ein wissenschaftlicher Kommentar zu dem Werk von Seneca Pater bisher nicht vorlag, musste in einem ersten Teil der Text der Praefationes sprachlich und inhaltlich erfasst und kommentiert werden. Aufbauend auf diesen Vorarbeiten war es möglich in einem zweiten großen Teil, wichtige Themen zusammenschauend zu betrachten und in literaturhistorischen Zusammenhang zu stellen. Dabei wurden unter anderem die Fragen behandelt, warum Seneca diesen einzigartigen Aufbau seines Werkes wählt, welche Bedeutung die eigenen Söhne als Adressaten dieses Werkes haben, welche politische Einstellung des AuDie Arbeit ist ein zwei große Teile gegliedert, die sich natürlich aus der Themenstellung ergeben haben. Da ein wissenschaftlicher Kommentar zu dem Werk von Seneca Pater bisher nicht vorlag, musste in einem ersten Teil der Text der Praefationes sprachlich und inhaltlich erfasst und kommentiert werden. Aufbauend auf diesen Vorarbeiten war es möglich in einem zweiten großen Teil, wichtige Themen zusammenschauend zu betrachten und in literaturhistorischen Zusammenhang zu stellen. Dabei wurden unter anderem die Fragen behandelt, warum Seneca diesen einzigartigen Aufbau seines Werkes wählt, welche Bedeutung die eigenen Söhne als Adressaten dieses Werkes haben, welche politische Einstellung des Autors in dieser zum Teil innenpolitisch schwierigen Zeit erkennbar wird. Da Senecas Werk das einzige ist, das uns heute noch detailreiche Auskunft über die Deklamation in der frühen Kaiserzeit gibt, trägt jede Beschäftigung mit seinem Werk zu einer Aufarbeitung der Entwicklung der römischen Literatur in der nachklassischen Phase bei.show moreshow less
  • The paper is divided in two major parts. As a commentary on the work of Seneca the Elder has not existed, in the first part commentary work on the text of the Praefationes had to be done. Based on this preliminary work, it was possible in a second large part to consider important issues together and looking to provide literature in historical context. Why Seneca chooses this unique structure of his work, the significance of his own sons as recipients of this work, which political attitude of the author is evident in this difficult time.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Cordula Safferling
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-36145
Advisor:Severin Koster
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2013
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Granting Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
Date of final exam:2008/02/25
Release Date:2013/09/09
Tag:Rhetoric; Seneca the Elder; declamation
SWD-Keyword:Deklamation; Lucius Annaeus <Rhetor>; Praefatio; Rede; Rhetorik; Seneca; Timon der Redner
Institutes:Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie / Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie -ohne weitere Spezifikation-
Dewey Decimal Classification:Sprache / Latein, italische Sprachen / Italische Sprachen; Latein
open_access (DINI-Set):open_access

$Rev: 13581 $