Linearer Schrumpf zahnärztlicher Komposite – ein neues lichtoptisches Messverfahren

Linear shrinkage of dental composites - a new photo-optical measurement

Please always quote using this URN: urn:nbn:de:bvb:29-opus-45821
  • Hintergrund und Ziele Der Schrumpf ist die wesentliche Eigenschaft von Kompositen. Eine neue optische Messung soll die Bestimmung des linearen Schrumpfes vereinfachen. Material und Methode Auf einen Objektträger wird, nachdem er mit Gleitmittel versehen worden ist, ein Kompositzylinder (ø2-3mm, 25-30mm lang) aufgebracht und an einem Ende fixiert, am anderen Ende wird eine Stahlkugel (ø1,5mm) befestigt. Acht Kompositmaterialien (Ceram X, Clearfill Majesty Estelite Quick, Grandia direkt, Nanosit, Synergy D6, Tetric Evo Ceram, Grandio) mit jeweils 4 Proben werden mit 34 mW/cm2 45s bzw. 600mW/cm2 30s belichtet. Vor, sofort nach Lichthärtung und nach einer Abkühlzeit von 10 bzw. 20 Minuten werdenHintergrund und Ziele Der Schrumpf ist die wesentliche Eigenschaft von Kompositen. Eine neue optische Messung soll die Bestimmung des linearen Schrumpfes vereinfachen. Material und Methode Auf einen Objektträger wird, nachdem er mit Gleitmittel versehen worden ist, ein Kompositzylinder (ø2-3mm, 25-30mm lang) aufgebracht und an einem Ende fixiert, am anderen Ende wird eine Stahlkugel (ø1,5mm) befestigt. Acht Kompositmaterialien (Ceram X, Clearfill Majesty Estelite Quick, Grandia direkt, Nanosit, Synergy D6, Tetric Evo Ceram, Grandio) mit jeweils 4 Proben werden mit 34 mW/cm2 45s bzw. 600mW/cm2 30s belichtet. Vor, sofort nach Lichthärtung und nach einer Abkühlzeit von 10 bzw. 20 Minuten werden die Proben durch ein Auflichtmikroskop digital fotografiert. Aus der Positionsänderung der Kugel wird der lineare Schrumpf berechnet. Ergebnisse Der Messfehler der neuen Methodik liegt unter 10%. Der Schrumpf der getesteten Komposite ist mit Herstellerangaben und Literaturdaten vergleichbar. Der Kunststoff mit dem geringsten linearen Schrumpf bei 600 mW/cm2 30s, ist Clearfill Majesty (0,42%) gefolgt von Grandio (0,46%) und Tetric Evo Ceram (0,50%). Darauf folgt eine Gruppe mit relativ gleichen Werten: Estelite Quick (0,60%), Grandia Direkt (0,60%), Synergy D6 (0,59%) und Ceram X (0,60%). Den größten gemessenen linearen Schrumpf zeigt Nanosit (0,85%). Praktische Schlussfolgerungen Der Schrumpf von Kompositen ist, durch die hohe Auflösung der heutigen konventionellen Fotografie mit geringem apparativen Aufwand messbar. Da derzeit der Schrumpf des Kunststoffes den zentralen Faktor für dessen Langlebigkeit im Patientenmund darstellt, ist eine weitere Überprüfung unerlässlich.show moreshow less
  • Objectives The shrink is one of the essential properties of resin composites. A newly developed optical measuring method may simplify the determination of the linear shrink. Methods A cylinder (ø 2-3mm, length 25-30mm) from a composite resin is applied on a microscope slide and fixed at one of it’s ends, after it has been provided with lubricant. On the other end of the slide a steelball (ø 1,5mm) is attached. Eight different composite materials (Ceram X, Clearfill Majesty Estelite Quick, Grandia direkt, Nanosit, Synergy D6, Tetric Evo Ceram, Grandio) with 4 samples each are light cured with 34mW/cm2, 45s and 600mW/cm2, 30s respectively. Before and after light curing and a cool-down time ofObjectives The shrink is one of the essential properties of resin composites. A newly developed optical measuring method may simplify the determination of the linear shrink. Methods A cylinder (ø 2-3mm, length 25-30mm) from a composite resin is applied on a microscope slide and fixed at one of it’s ends, after it has been provided with lubricant. On the other end of the slide a steelball (ø 1,5mm) is attached. Eight different composite materials (Ceram X, Clearfill Majesty Estelite Quick, Grandia direkt, Nanosit, Synergy D6, Tetric Evo Ceram, Grandio) with 4 samples each are light cured with 34mW/cm2, 45s and 600mW/cm2, 30s respectively. Before and after light curing and a cool-down time of 10 and 20 minutes respectively, the samples are digitally photographed under a reflected-light microscope. From the change of the position of a steelball the linear shrinkage is calculated. Results The measurement error of this new method is estimated to be less than 10%. The read shrinkage of the tested composite materials is comparable to the known with data from literature. The composite material with the lowest shrink is Clearfill Majesty (0,42%) followed by Grandio (0,46%) and Tetric Evo Ceram (0,50%). Then there is a group with Estelite Quick (0,60%), Grandia Direkt (0,60%), Synergy D6 (0,59%) and Ceram X (0,60%). Nanosit (0,85%) shows the largest shrinkage. Significance The linear shrinkage of composite resins is, as shown here, measurable with the high resolution of modern digital photography in a simple experimental design. Since the shrinkage of composite materials is one of the central factors for its durability and longevity in the patient’s mouth, continuous examination is essential.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Michael Hösl
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus-45821
Advisor:Axel Voß
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2013
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Granting Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Medizinische Fakultät
Date of final exam:2013/04/04
Release Date:2013/04/15
Tag:lichtopische Messmehode; linearer Schrumpf
Linear shrinkage; photo-optical measurement
SWD-Keyword:Messung
Institutes:Medizinische Fakultät / Medizinische Fakultät -ohne weitere Spezifikation-
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 61 Medizin und Gesundheit / 610 Medizin und Gesundheit
open_access (DINI-Set):open_access