Kompetenzanforderungen der IT-Arbeitswelt - Eine Analyse zur Gestaltung von beruflichen IT-Weiterbildungsangeboten für die DQR-Level 5-7 im Kontext der Informatisierung

Competence requirements in the IT working world - An analysis for the modelling of part time IT education for the DQR level 5-7 within the context of informatisation

Please always quote using this URN: urn:nbn:de:bvb:29-opus4-164551
  • Die Digitalisierung der Arbeit und der Gesellschaft führt seit einigen Jahrzehnten zu einem kontinuierlich steigenden Bedarf an IT-Fachkräften. Für diese IT-Fachkräfte sind (berufsbegleitende) Weiterbildungsmaßnahmen notwendig, damit diese sich zum einen fachlich und zum anderen auch im Rahmen ihres Berufsweges weiterentwickeln können. Vor dem Hintergrund der für die DQR-Level 5-7 im Jahr 2020 neu eingeführten Berufsabschlüsse Geprüfter Berufsspezialist, Bachelor Professional und Master Professional besteht Handlungsbedarf diese dualen Weiterbildungsabschlüsse qualitätsgesichert und inhaltlich qualitativ sinnvoll zu gestalten. In ihren Ergebnissen will diese Dissertation Impulse für dieDie Digitalisierung der Arbeit und der Gesellschaft führt seit einigen Jahrzehnten zu einem kontinuierlich steigenden Bedarf an IT-Fachkräften. Für diese IT-Fachkräfte sind (berufsbegleitende) Weiterbildungsmaßnahmen notwendig, damit diese sich zum einen fachlich und zum anderen auch im Rahmen ihres Berufsweges weiterentwickeln können. Vor dem Hintergrund der für die DQR-Level 5-7 im Jahr 2020 neu eingeführten Berufsabschlüsse Geprüfter Berufsspezialist, Bachelor Professional und Master Professional besteht Handlungsbedarf diese dualen Weiterbildungsabschlüsse qualitätsgesichert und inhaltlich qualitativ sinnvoll zu gestalten. In ihren Ergebnissen will diese Dissertation Impulse für die Gestaltung der genannten Berufsabschlüsse bieten. Die Arbeit führt in der Theorie in die Bereiche der Entwicklung der Arbeit und des Einflusses der Informatisierung auf Gesellschaft und Arbeit, die Organisationsperspektiven innerhalb der IT im Kontext von traditionellen und agilen Methoden, sowie in den IT-Arbeitsmarkt, mit seinen Rahmenbedingungen und Kompetenzanforderungen ein. Der empirische Teil der Arbeit ist in zwei Phasen unterteilt. In der ersten Phase wird die Untersuchung der Anforderung und Erwartungen an und Wahrnehmung von Weiterbildungsangebote für berufsausgebildete IT-Fachkräfte aus den Perspektiven von IT-Fachkräften, Arbeitgebern und Bildungsträger dargestellt. Diese Ergebnisse bilden den Organisations- und Anforderungsrahmen für die definierten Bildungsangebote. Die zweite Phase legt ihren Schwerpunkt auf eine Analyse der gegenwärtigen Arbeitswelt im Sektor der IT. Diese Analyse ist als Mixed-Method-Erhebung realisiert worden und kontrastiert in der Ergebnisdarstellung Unternehmen und Arbeitsplätze aus dem IT-Sektor. Die Ergebnisse der zweiten Phase fokussieren auf der Darstellung des Arbeitshandeln von IT-Fachkräften und zeigen deren hohe Anforderungen im Bereich der Technik und des kaufmännischen Wissens, sowie deren starkes Einbringen von Erfahrungswissen in das alltägliche Arbeitshandeln. Die Ergebnisse aus Theorie und der Empirie sind die Grundlage für die Ableitung von beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen vor dem Hintergrund der geänderten dualen Weiterbildungsmöglichkeiten für IT-Fachkräfte. Die Weiterbildungsmaßnahmen werden abschließend in der Form von praxisnahen Vertiefungen dargestellt und beschrieben. Die Arbeit schließt mit Empfehlungen für die weitere Forschung und notwendigen Detailevaluationen.show moreshow less
  • For several decades, the digitalisation of work and society has led to a continuously demand for IT specialists. For those specialist, further trainings are necessary, which should be offered as part time studies. Within the new vocational qualifications for DQR levels 5-7, which were introduced in 2020 - the Certified Occupational Specialist, Bachelor Professional and Master Professional - there is a need to design these continuing education qualifications in a quality-assured and meaningful way in terms of content. In its results, the dissertation aims to offer impulses for the design of the before mentioned vocational qualifications. In the theory part, the thesis introduces theFor several decades, the digitalisation of work and society has led to a continuously demand for IT specialists. For those specialist, further trainings are necessary, which should be offered as part time studies. Within the new vocational qualifications for DQR levels 5-7, which were introduced in 2020 - the Certified Occupational Specialist, Bachelor Professional and Master Professional - there is a need to design these continuing education qualifications in a quality-assured and meaningful way in terms of content. In its results, the dissertation aims to offer impulses for the design of the before mentioned vocational qualifications. In the theory part, the thesis introduces the areas of the development of work and the influence of computerisation on society and work, the organisational perspectives within IT in the context of traditional and agile methods, as well as the IT labour market, with its framework conditions and competence requirements. The empirical part of the thesis contains two phases. In the first phase, the study of the requirements and expectations of and perceptions of continuing education programmes for professionally trained IT specialists is researched from the perspectives of IT specialists, employers and education providers. Those results shape the organisational and requirements framework for defined trainings. The second phase focus on an analysis of the current working world in the IT sector. This analysis has been realised as a mixed-method analysis and contrasts companies and workplaces from the IT sector in the presentation of results. The results of the second phase focus on the representation of the working behaviour within the IT and show their high demands in the area of technology and commercial knowledge, as well as their strong incorporation of experiential knowledge into everyday working behaviour. The results from theory and empirical studies model the basis for the derivation of continuing vocational training measures against the background of the changed part time training opportunities for IT specialists. Finally, the continuing education measures are presented and described in the form of practice-oriented in-depth studies. The work concludes with recommendations for further research and necessary detailed evaluations.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
Author:Knut Linke
Persistent identifiers - URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-164551
Persistent identifiers - DOI:https://doi.org/10.25593/978-3-754126-52-3
ISBN:978-3-754126-52-3
Series (Volume number):Texte zur Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung (27)
Publisher:epubli
Place:Berlin
Referee:Karl Wilbers
Advisor:Sabine Pfeiffer
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of publication:2021
Date of online publication (Embargo Date):2021/05/27
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Granting institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Acceptance date of the thesis:2021/04/07
Release Date:2021/05/31
Tag:Arbeitsvermögen, Kompetenzorientierung, Geprüfte Berufsspezialisten, Bachelor Professional, Master Professional
SWD-Keyword:Berufliche Bildung; Kompetenz; Fachwissen; Fahigkeiten; Arbeitsmarkt; IT-Branche; Fachkraft; Bachelor; Master
Length/size:411
Institutes:Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 30 Sozialwissenschaften, Soziologie / 300 Sozialwissenschaften
3 Sozialwissenschaften / 37 Bildung und Erziehung / 374 Erwachsenenbildung
open_access (DINI-Set):open_access
Licence (German):Creative Commons - CC BY-NC-ND - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 3.0
Einverstanden ✔
Diese Webseite verwendet technisch erforderliche Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie diesem zu. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.