Die Digitalisierung des Zivilrechts und der Ziviljustiz in Deutschland und Frankreich : Tagungsband zum deutsch-französischen Forschungsatelier an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) von 11.03.2019 bis 14.03.2019

Le droit civil et la justice civile à l’ère de la numérisation en France et en Allemagne : Actes de l’atelier de recherche franco-allemand à l’université Friedrich-Alexander Erlangen-Nürnberg (FAU) du 11 au 14 mars 2019

Please always quote using this URN: urn:nbn:de:bvb:29-opus4-133564

  • Die von Wirtschaftsunternehmern und Start-Ups im Bereich der Digitalisierung von Recht hervorgebrachten Innovationen stellen Rechtswissenschaft und Justiz vor neue Herausforderungen. Themen wie Blockchain, Legal Tech, autonomes Fahren oder Online-Streitbeilegung nehmen sowohl in Deutschland als auch in Frankreich zunehmend größeren Raum im juristischen Diskurs ein. Vor diesem Hintergrund fand zum Thema „Die Digitalisierung des Zivilrechts und der Ziviljustiz in Deutschland und Frankreich“ ein deutsch-französisches Forschungsatelier an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg statt, in dessen Rahmen französische und deutsche Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden sowieDie von Wirtschaftsunternehmern und Start-Ups im Bereich der Digitalisierung von Recht hervorgebrachten Innovationen stellen Rechtswissenschaft und Justiz vor neue Herausforderungen. Themen wie Blockchain, Legal Tech, autonomes Fahren oder Online-Streitbeilegung nehmen sowohl in Deutschland als auch in Frankreich zunehmend größeren Raum im juristischen Diskurs ein. Vor diesem Hintergrund fand zum Thema „Die Digitalisierung des Zivilrechts und der Ziviljustiz in Deutschland und Frankreich“ ein deutsch-französisches Forschungsatelier an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg statt, in dessen Rahmen französische und deutsche Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden sowie Wissenschaftler/-innen im gemeinsamen Rechtsvergleich untersuchten, welche Einfallstore für Digitales im geltenden Zivil- und Zivilprozessrecht bereits vorhanden sind und wie die zukünftige Entwicklung des Zivilrechts und der Ziviljustiz in Zeiten der Digitalisierung aussehen könnte. Im vorliegenden Tagungsband sind die Vorträge, Arbeitsergebnisse der Kleingruppen und Ergebnisse des deutsch-französischen Forschungsateliers festgehalten. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf innovativen Rechtsdienstleistungen und Rechtsmechanismen im Bereich des Zivilrechts sowie auf Möglichkeiten der Prozessführung und der elektronischen Justizkommunikation im Zeitalter des digitalen Zivilprozesses.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar Statistics
Metadaten
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus4-133564
DOI:https://doi.org/10.25593/978-3-96147-284-0
ISBN:978-3-96147-284-0
Publisher:FAU University Press
Place of publication:Erlangen
Editor:Frédérique Ferrand, Jonas Knetsch, Martin Zwickel
Document Type:Book
Language:German
Year of Completion:2020
Embargo Date:2020/03/10
Publishing Institution:FAU University Press
Release Date:2020/03/12
Tag:Autonomes Fahren; Bagatellverfahren; Blockchain; Digitale Prozessführung; Digitales Verfahren; Elektronische Justizkommunikation; Forschungsatelier; Justiz; Legal Tech; Recht; Rechtsdienstleistungen; Rechtsdigitalisierung; Rechtswissenschaft; Smart Contracts; Start-Up; Ziviljustiz; Zivilprozessrecht; Zivilrecht
SWD-Keyword:Rechtsvergleich; Digitalisierung; Privatrecht; Justizreform
Pagenumber:383 Seiten
Note:
Parallel erschienen als Druckausgabe bei FAU University Press, ISBN: 978-3-96147-283-3
Institutes:Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 34 Recht / 340 Recht
open_access (DINI-Set):open_access
Collections:Universität Erlangen-Nürnberg / FAU University Press
Licence (German):Creative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International