Against forgetting : investigating and preserving historic buildings in a Himalayan village

Gegen das Vergessen : Erforschung und Erhaltung historischer Gebäude in einem Dorf im Himalaya

  • For more than a decade, the interconnected structures of the Buddhist earthen heritage in Wanla village/Ladakh, illustrated most prominently by the historic Avalokiteshvara Temple, have been researched, conserved, and restored by the NGOs Achi Association and Achi Association India. In the fifteen articles of this publication, the interdisciplinary team of architects, art conservators, conservation scientists, art historians, and archaeologists present the results of their work with the village community for the preservation of this exceptional cultural heritage. They provide insights into a training programme for young people interested in their heritage, and explain the art historical details, construction techniques, building materials, building archaeology, and state of conservation of these structures, as well as the iconography of art works. This is all enriched by the conservation reports and documentation of several buildings. All these efforts combined three major approaches: a fabric-based and a value-based analysis andFor more than a decade, the interconnected structures of the Buddhist earthen heritage in Wanla village/Ladakh, illustrated most prominently by the historic Avalokiteshvara Temple, have been researched, conserved, and restored by the NGOs Achi Association and Achi Association India. In the fifteen articles of this publication, the interdisciplinary team of architects, art conservators, conservation scientists, art historians, and archaeologists present the results of their work with the village community for the preservation of this exceptional cultural heritage. They provide insights into a training programme for young people interested in their heritage, and explain the art historical details, construction techniques, building materials, building archaeology, and state of conservation of these structures, as well as the iconography of art works. This is all enriched by the conservation reports and documentation of several buildings. All these efforts combined three major approaches: a fabric-based and a value-based analysis and assessment, along with a people-centred conservation.show moreshow less
  • Seit mehreren Jahrzehnten wird die buddhistisch geprägte Lehmarchitektur im Dorf Wanla/Ladakh, vor allem der historische Avalokiteshvara-Tempel, von den NGOs Achi Association und Achi Association India erforscht, konserviert und restauriert. In den 15 Artikeln dieser Publikation stellt das interdisziplinäre Team aus Architekt:innen, Restaurator:innen, Konservierungswissenschaftler:innen, Kunsthistoriker:innen und Archäolog:innen die Ergebnisse ihrer Arbeit mit der Dorfgemeinschaft zum Erhalt dieses außergewöhnlichen Kulturerbes vor. Sie geben Einblicke in ein Trainingsprogramm, das junge Menschen für den Erhalt ihres Kulturerbes begeistern konnte, und erläutern die Bauforschung und den Erhaltungszustand, aber auch kunsthistorische Details, Bautechniken, Baumaterialien dieser Strukturen sowie ikonographische Details der Kunstwerke. Dies alles wird durch die Berichte und Dokumentationen mehrerer Gebäudeinstandsetzungen bereichert. All diese Bemühungen für das kulturelle Erbe Wanlas versuchen in den Herangehensweisen weder denSeit mehreren Jahrzehnten wird die buddhistisch geprägte Lehmarchitektur im Dorf Wanla/Ladakh, vor allem der historische Avalokiteshvara-Tempel, von den NGOs Achi Association und Achi Association India erforscht, konserviert und restauriert. In den 15 Artikeln dieser Publikation stellt das interdisziplinäre Team aus Architekt:innen, Restaurator:innen, Konservierungswissenschaftler:innen, Kunsthistoriker:innen und Archäolog:innen die Ergebnisse ihrer Arbeit mit der Dorfgemeinschaft zum Erhalt dieses außergewöhnlichen Kulturerbes vor. Sie geben Einblicke in ein Trainingsprogramm, das junge Menschen für den Erhalt ihres Kulturerbes begeistern konnte, und erläutern die Bauforschung und den Erhaltungszustand, aber auch kunsthistorische Details, Bautechniken, Baumaterialien dieser Strukturen sowie ikonographische Details der Kunstwerke. Dies alles wird durch die Berichte und Dokumentationen mehrerer Gebäudeinstandsetzungen bereichert. All diese Bemühungen für das kulturelle Erbe Wanlas versuchen in den Herangehensweisen weder den Substanzerhalt, noch die immateriellen Werte und sozialen Bezüge aus den Augen zu verlieren.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
URN:urn:nbn:de:kobv:co1-opus4-54681
DOI:https://doi.org/10.26127/BTUOpen-5468
ISBN:978-3-940471-62-8
Editor: Alexandra Skedzuhn-Safir, Martina Oeter, Hilde Vets, Heike Pfund
Document Type:Book
Language:English
Year of Completion:2021
Release Date:2021/08/05
Tag:Denkmalpflege; Kulturelles Erbe; Ladakh; Lehmbau; Menschenzentrierter Erhaltungsansatz
Architectural conservation; Cultural heritage; Earthen architecture; Ladakh; People-centred conservation approach
GND Keyword:Bauforschung; Bausubstanz; Bautenschutz; Denkmalpflege; Erhaltung; Kulturerbe; Wanla
Institutes:Fakultät 6 Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung / FG Denkmalpflege
Licence (German):Creative Commons - CC BY-NC-ND - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International