Von Äpfeln und Birnen: Standardisierungsbestrebungen bei E-Books

  • E-Books stellen eine Mediengattung dar, die den Weg in die Bibliotheken erst mit gewissen Anlaufschwierigkeiten gefunden hat. Dies hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass bei vielen Aspekten, die Erwerb und Angebot von E-Books berühren, Heterogenität und fehlende Standardisierung zu beobachten sind. Dies beginnt bei den Metadaten, die, wenn sie denn geliefert werden, bibliothekarische Standards vielfach großzügig interpretieren. Zugangsplattformen und Readersoftware müssen den Spagat leisten zwischen der Unterstützung innovativer Nutzungsfunktionalitäten und standardisierter Technologie. Geschäftsmodelle sind oftmals wenig transparent und von Anbieter zu Anbieter höchst unterschiedlich. Ausleihmodell und Datenbankmodell scheinen nur schwer miteinander vereinbar zu sein. Der Vortrag widmet sich - auch unter Einbeziehung der von der AG E-Books im Bibliotheksverbund Bayern im Herbst 2007 erstmals vorgelegten Checkliste für E-Books-Standards - dem Problem der Heterogenität des aktuellen E-Books-Angebots und der Frage nach den Einflussmöglichkeiten auf eine entsprechende Standardisierung von Seiten der Kunden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Hildegard Schäffler
URN:urn:nbn:de:0290-opus-5939
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2008/06/16
Year of Completion:2008
Contributing Corporation:Bayerische Staatsbibliothek
Release Date:2008/06/16
Themes:Elektronische Publikationen, elektronisches Publizieren, Forschungsdaten, Open Access
Deutsche Bibliothekartage:97. Deutscher Bibliothekartag in Mannheim 2008