The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 3 of 5
Back to Result List

Automatisierte Sacherschließung: Vergabe von Notationen der Regensburger Verbundklassifikation (RVK)

  • In der Präsentation stellt die SLUB Dresden ihre ersten Ergebnisse aus dem Pilotprojekt zur (semi)automatisierten Sacherschließung nach RVK mittels Verfahren der künstlichen Intelligenz vor. Die SLUB setzt damit den eingeschlagenen Weg der Automatisierung weiter fort, den sie bereits mit dem Dresdner Erwerbungsmodell begonnen hat. Ziel der automatisierten Sacherschließung ist neben der Gewinnung von Personalkapazitäten auch die Erweiterung der RVK-Vergabe auf Medien, die bisher nicht sachlich erschlossen wurden, besonders elektronische Ressourcen. Der anhaltende Trend im Angebot und der kundenseitigen Nachfrage nach digitalen Medien stellt Bibliotheken vor die Herausforderungen, ihre redaktionellen Prozesse an den aktuellen Stand der Technik anzupassen. Interne Studien haben gezeigt, dass jede intellektuelle Notationsvergabe durchschnittlich sechs Minuten in Anspruch nimmt. Bei 40.000 neu erworbenen Monographien pro Jahr kann dieser Prozessschritt zu zeitlichen Engpässen innerhalb der Erwerbung führen. Ziel des Pilotprojektes ist die Reduktion der Erschließungsdauer um 80 Prozent, d.h. auf eine Minute pro Notationsvergabe. Dies kann durch einen webbasierten Assistenten gelingen, der die Titeldaten analysiert und aus den ca. 800.000 möglichen Kategorien der RVK die fünf relevantesten dem Bibliothekar vorschlägt. Die intellektuelle Auswahl eines Vorschlags durch den Bibliothekar verbesserte gleichzeitig das Ergebnis von zukünftigen automatisierten Vorschlägen. Der Erschließungsassistent ist als selbstlernendes System konzeptioniert, wodurch sich die Vorschläge schrittweise an das Feedback des Bibliothekars anpassen sollen. Ein digitaler Assistent, der den bibliothekarischen Wissensarbeiter bei der Flut seiner Arbeit immer stärker unter die Arme greift. Die SLUB Dresden wird in ihrem Projekt von der Dresdner IT-Firma Avantgarde Labs GmbH unterstützt. SLUB: Dr. Konstantin Hermann Avantgarde Labs: Herr Torsten Hartmann

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Konstantin Hermann
Parent Title (German):TK 6: erschließen & erhalten / Maschinelle und computerunterstützte Inhaltserschließung (LIS I) (12.06.2018, 13:00 - 15:30 Uhr, Estrel Saal)
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Abstract)
Language:German
Year of Completion:2018
Release Date:2018/06/04
Themes:Erschließung, Linked Open Data, RDA
Deutsche Bibliothekartage:107. Deutscher Bibliothekartag in Berlin 2018
107. Deutscher Bibliothekartag in Berlin 2018 / Themenkreise / TK 6: erschließen & erhalten / Maschinelle und computerunterstützte Inhaltserschließung (LIS I)
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht