• search hit 2 of 4
Back to Result List

Wi(e)der planbar! Die Hochschulbibliothek Wildau zwischen strategischer Ausrichtung 2020 und alltäglicher Anforderung

  • Längst sind gemäß der antiken Wortherkunft von Bibliothek aus "Bücherkisten" gestandene Bücherhäuser geworden, die sich als Speicher des kulturellen Erbes, als Wissensportal oder sogar als Tore zur Welt des Wissens verstehen. Neben diesem anspruchsvollen Selbstverständnis darf aber nicht vergessen werden, dass diese Häuser gegenwärtig in einer stürmischen Landschaft stehen, in der nicht nur eine http-basierten Naturgewalt, sondern auch die ökonomische Abrissbirne eine ständige Bedrohung darstellen. Um das Fundament von Bibliotheken zu stärken, entstanden in den vergangenen Jahren vielerorts strategische Zukunftsüberlegungen. Auch das Team der Hochschulbibliothek der TH Wildau hat 2013 das Strategiepapier Agenda 2020 erarbeitet und plazierte diese ins Zentrum seiner Arbeit. Als beliebter Lernort auf dem Campus, mit ausgedehnten Öffnungszeiten war stets eine Flexibiltät in der Bibliotheksarbeit gefordert, die nun, reflektiert auf die strategische Ausrichtung ins Jahr 2020, bereits zu nachhaltigen und inovativen Arbeitsmethoden führte (Session: Wissenschaftliche Bibliotheken 3.0 - hybride Bestände, FID, MOOCS etc.; Raum: Brüssel 1; 27. Mai 2015: 09:00 Uhr - 11:00 Uhr).

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Petra Keidel
URN:urn:nbn:de:0290-opus4-20687
Document Type:Conference publication (Presentation slides)
Language:German
Date of Publication (online):2015/07/14
Year of Completion:2015
Publishing Institution:Berufsverband Information Bibliothek
Release Date:2015/07/14
German Bibliothekartage:104. Deutscher Bibliothekartag in Nürnberg 2015
Themes:Management, betriebliche Steuerung
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung