Der Umgang mit Schenkern im Hinblick auf erwünschte und nicht erbetene Geschenke

  • Der Diskussionsbeitrag befasst sich mit Schenkungen an die Universitätsbibliothek Rostock. Dabei liegt im Zentrum des Interesses, wie die UB Rostock mit den Schenkern kommuniziert. Wesentlich sind dabei: - wie wendet sich die Bibliothek mit der Bitte um Schenkung an den potentiellen Schenker und wie wird die Schenkung durch die Bibliothek gewürdigt, - wie reagiert die Bibliothek gegenüber Schenkern, deren Geschenk nicht erbeten wurde jedoch willkommen ist und in den Bestand aufgenommen wird, - wie reagiert die Bibliothek gegenüber Schenkern, deren Geschenk nicht erbeten wurde und nicht willkommen ist. Die Bedeutung der Erwerbungsart "Geschenk" an der UB Rostock wird skizziert und es werden zwei Initiativen zur Einwerbung von Spenden und Geschenken dargestellt.

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

  • Export nach Bibtex
  • Export nach RIS
  • Export nach XML

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Verfasserangaben:Michael Hexel
URN:urn:nbn:de:0290-opus-991
Dokumentart:Konferenzveröffentlichung
Sprache:Deutsch
Datum der Veröffentlichung (online):29.03.2005
Datum der Freischaltung:29.03.2005
GND-Schlagwort:Bibliothek; Briefsammlung; Geschenk
Institute:Bibliothekartage / 94. Deutscher Bibliothekartag (Düsseldorf, 2005)

$Rev: 13581 $