BI-International - neu (gut) aufgelegt

  • Die Erwartungen und Anforderungen an Bibliothekare steigen – wie diesen begegnen? Da helfen Fortbildungsangebote, Selbststudium und Diskussion – und Anregungen und Austausch, die aus dem Ausland kommen. Bereits seit dem Jahre 2000 fördert BI-International deutsche Kolleginnen und Kollegen in ihrem Streben nach neuen Ideen und neuen Umsetzungsmöglichkeiten für ihre Arbeit durch internationale Fachaufenthalte, Studienreisen und Konferenzteilnahmen im Ausland. Gleichermaßen werden ausländische Kollegen gefördert, die ihr Know-How nach Deutschland bringen und hier den Austausch suchen. Diese Möglichkeiten des internationalen Fachaustauschs sind in der heutigen Zeit von unschätzbarem Wert sowohl für die eigene berufliche Entwicklung als auch für die Entwicklung der deutschen Bibliotheksarbeit insgesamt. Der Vortrag soll nicht nur Informationen vermitteln über Antragsverfahren, Zielgruppe und Stipendienmöglichkeiten von BI-International. Seit rund einem Jahr gibt es eine Fülle von Veränderungen und Neuerungen bei BI-International, die vorgestellt werden sollen: sei es organisatorischer Art, sei es durch neue Programme, strategische und inhaltliche Schwerpunktsetzungen und eine neue Website. Sie sollen dem Fachpublikum vorgestellt und vermittelt werden, damit der wichtige und innovative ‚Blick über den Tellerrand‘ für möglichst viele Kolleginnen und Kollegen durch BI-International gefördert werden kann.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Hella Klauser
URN:urn:nbn:de:0290-opus-7800
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2009/06/24
Release Date:2009/06/24
Tag:BI-International; bibliothekarischer Fachaustausch
GND Keyword:Auslandsaufenthalt
Themes:Ausbildung, Fortbildung, Beruf, Berufsethik
Deutsche Bibliothekartage:98. Deutscher Bibliothekartag in Erfurt 2009

$Rev: 13581 $